+
In dieser Woche sollten die ersten Konzerte von Michael Jackson in der Londoner O2-Arena stattfinden.

Veranstalter: Gedenkshow zum Jackson-Geburtstag möglich

London - Gedenkkonzert statt Mega-Comeback: Die Veranstalter der ursprünglich geplanten Konzertserie von Michael Jackson erwägen eine Show zum Gedenken an den gestorbenen "King of Pop".

Die Show könnte am 29. August in der Londoner O2-Arena steigen, wie der Chef des Konzertveranstalters AEG, Randy Phillips , am Dienstag der BBC sagte. Damit fiele das Konzert auf den Tag, an dem "Jacko" 51 Jahre alt geworden wäre. Eine Entscheidung könne schon in den kommenden Tagen fallen. Phillips hofft, für das Konzert einige von Jacksons Brüdern, seine Schwester Janet und andere Künstler gewinnen zu können. Jackson hätte in dieser Woche eigentlich die ersten von insgesamt 50 Konzerte seiner Comeback-Show "This Is It" in der britischen Hauptstadt geben sollen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rasierschaum ist kein Muss
Eine klassische Nassrasur kommt ohne Rasierschaum nicht aus. Stimmt nicht. Denn der ist gar nicht nötig. Ein Hautexperte räumt mit einer langgehegten Gewohnheit der …
Rasierschaum ist kein Muss
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Washington - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt

Kommentare