+
Starb nach kurzer und schwerer Krankheit: Martina Servatius

Sie wurde 61 Jahre alt

"Verbotene Liebe"-Star Martina Servatius ist tot

Berlin - Sie spielte 15 Jahre lang Elisabeth Gräfin von Lahnstein in der ARD-Vorabendserie „Verbotene Liebe“: Die Schauspielerin Martina Servatius im Alter von 61 Jahren gestorben.

Servatius sei nach "nach kurzer, schwerer Krankheit“ in Wiesbaden gestorben, so ihre Agentin Ulrike Boldt. Die gebürtige Berlinerin betrat 1999 zunächst als Elisabeth Ryan in Folge 1099 der „Verbotenen Liebe“ das Parkett der feinen Düsseldorfer Gesellschaft. Sie hatte die Aura einer schwarzen Witwe, denn ein Ehemann starb an den Folgen einer Lungenentzündung, ein anderer bei einem Flugzeugabsturz und ein weiterer bei einer Havarie vor den Bahamas.

Neben ihrer Stammrolle in der „Verbotenen Liebe“ hatte Servatius, die einen Mann und eine Tochter hinterlässt, unter anderem Gastrollen im „Tatort“, in Serien wie „Edel und Starck“ (Sat.1) oder „Soko Köln“ (ZDF). Einer ihrer letzten Fernsehfilme war 2013 die ARD-Produktion „Alles für meine Tochter“, in der sie eine Frauenärztin spielte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare