+
US-Schauspieler Ben Woolf.

US-Schauspieler Ben Woolf

Verkehrsunfall: "American Horror Story"-Star tot

Los Angeles - In der US-Hit-Serie "American Horror Story" spielte er einen der "Freaks". Jetzt starb der kleinwüchsige US-Schauspieler Ben Woolf nach einem tragischen Autounfall.

Als der 1,32 Meter große 34-Jährige am vergangenen Donnerstag eine Straße in Hollywood verkehrswidrig überquerte, traf ihn der Seitenspiegel eine Autos direkt am Kopf. Am Montag erlag er in einem Krankenhaus in Los Angeles seinen schweren Verletzungen, schrieben US-Medien unter Berufung auf Woolfs Sprecher Zack Teperman. Dieser tweetete am Montag (Ortszeit): „RIP, mein Klient und Freund. Du wirst uns fehlen.“

Der Schöpfer der Grusel-Serie, Ryan Murphy, nannte Woolf auf dem Kurznachrichtendienst "einen der inspirierendsten Menschen, den ich je getroffen habe".

dpa/hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Bewegende Hommage an Gianni Versace
1997 wurde Gianni Versace ermordet. Auf der Mailänder Modewoche widmet seine Schwester Donatella ihm 20 Jahre später eine bewegende Show.
Bewegende Hommage an Gianni Versace
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Der britische Schauspieler hat die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Guigiolli verheiratet.
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin
Das „Superhirn“ Chantal aus „Fack ju Göthe“ alias Jella Haase fürchtet aus mehreren Gründen um Deutschlands Landeshauptstadt. 
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin

Kommentare