+
No Angels Sängerin Nadja Benaissa wird die Band vielleicht verlassen.

Verlässt Nadja die No Angels vorzeitig?

Frankfurt - Nach dem Ende des Prozesses gegen Nadja Benaissa (28) ist unklar, ob sie noch Mitglied der Pop-Gruppe No Angels ist. Der Bandmanager formulierte die Antwort auf eine Nachfrage sehr offen.

Lesen Sie dazu auch:

Nadja: Tränen im Gerichtssaal

Auf die Frage, ob Benaissa im Dezember mit den anderen drei Bandmitgliedern die Club-Tournee fortsetze, sagte Bandmanager Khalid Schröder der Nachrichtenagentur dpa: “Dazu möchten wir derzeit noch nichts sagen, wir sind heute nur bei dem Prozessausgang.“

Die No Angels - Eine Karriere in Bildern

Die No Angels - Eine Karriere in Bildern

Nach dem Urteilsspruch vom Donnerstag zeigten sich die Frauen laut Schröder “erleichtert, dass jetzt Klarheit herrscht“ und “dass das Ganze vorbei ist“. “Die No Angels wünschen allen Betroffenen und deren Familien und natürlich auch Nadja und ihrer Tochter für die Zukunft viel, viel Kraft.“

Benaissa ist vom Amtsgericht Darmstadt zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden, weil sie einen Mann mit dem Aidsvirus angesteckt hat, obwohl sie von ihrer HIV-Infektion wusste.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Justin Biebers Ferrari versteigert
Justin Bieber macht selbst eine Autoversteigerung zum großen Spektakel. Der kanadische Popstar trennte sich jetzt von seinem Sportwagen für mehrere Hundertausend Dollar.
Justin Biebers Ferrari versteigert
Justin Biebers Ferrari versteigert
Scottsdale - Justin Biebers (22) eisblauer Ferrari 458 Italia F1 hat einen neuen Besitzer. Der Sportwagen des kanadischen Popstars kam am Samstag bei einer Versteigerung …
Justin Biebers Ferrari versteigert
Mel C ist begeistert von Jürgen Klopp
Liverpool - Mel C war schon immer ein FC-Liverpool-Fan. Jetzt ist das Ex-Spice-Girl auch ein Fan von Jürgen Klopp.
Mel C ist begeistert von Jürgen Klopp
Prinz William gibt Rettungsflieger-Job auf
London - Prinz William muss immer mehr repräsentative Aufgaben übernehmen und organisiert sein Leben deshalb neu.
Prinz William gibt Rettungsflieger-Job auf

Kommentare