+
Verona Pooth hat gewonnen. Foto: Rolf Vennenbernd

Verona Pooth siegt vor Gericht

Düsseldorf (dpa) - Werbe-Ikone Verona Pooth (46) hat den Rechtsstreit mit ihrem Ex-Manager vor Gericht gewonnen. Der hatte sie verklagt, weil sie ihm noch Honorare schulde.

Die Klage wurde nun abgewiesen, wie eine Sprecherin des Landgerichts Düsseldorf mitteilte. Der Manager habe seine "beratende und betreuende Tätigkeit" bei der Vermittlung von Aufträgen "nicht ausreichend" darlegen können, hieß es zur Begründung. Der Anspruch sei nicht angemessen.

Der Streitwert war während der Verhandlung auf rund 66 000 Euro festgesetzt worden. Im Februar hatte die Zivilkammer noch einen Vergleich vorgeschlagen: Pooth sollte dem Manager 25 000 Euro zahlen. Das hatten jedoch beide Seiten abgelehnt. Bei der Verkündung des Urteils am Mittwoch waren weder Pooth noch ihr Ex-Manager anwesend.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare