+
Reese Witherspoon soll ihr drittes Kind erwarten.

Verplappert: Reese Witherspoon ist schwanger

Los Angeles - Lange wurde spekuliert, jetzt hat es ein Insider verraten: Reese Witherspoon soll schwanger sein. Die Schauspielerin wird von dieser Meldung aber gar nicht begeistert sein.

In letzter Zeit wurde Reese Witherspoon (35) immer wieder mit einer verdächtigen Wölbung unter dem Shirt gesichtet. Jetzt plauderte ein Insider die frohe Botschaft aus. "Reese ist ungefähr in der zwölften Woche", verriet er dem Magazin US Weekly. Die Schauspielerin würde aber "nicht planen, es öffentlich zu machen." Dafür ist es nun wohl zu spät.

Vater des Babys ist Witherspoons zweiter Ehemann Jim Toth. "Der Zeitpunkt ist perfekt", meint eine andere Quelle. "Sie ist so glücklich!" Jim und Reese sollen schon lange versucht haben, Nachwuchs zu bekommen.

Für Reese Witherspoon ist es das dritte Baby. Mit ihrem ersten Mann Ran Phillippe hat sie bereits die Kinder Ava (12) und Deacon (8).

Fotostrecke

sme

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Traumhochzeit: So ungewöhnlich verliebten sich die Hollywoodstars 
Herzklopfen am „Game of Thrones“-Set: Zuerst mussten sie das Verliebtsein spielen, dann war es wirklich um die beiden geschehen.
Traumhochzeit: So ungewöhnlich verliebten sich die Hollywoodstars 
Tausende Besucher bei "Harley Days" in Hamburg
Harleys so weit das Auge reicht, heißt es an diesem Wochenende in Hamburg. Die dreitägigen "Harley Days" sind Deutschlands größtes Harley-Davidson-Biker-Treffen. Bei …
Tausende Besucher bei "Harley Days" in Hamburg
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beim Grimme Online Award - einer Art Internet-Oscar - zeigt sich, dass die ganz großen neuen Trends im Netz noch auf sich warten lassen. In diesem Jahr heimsen Angebote …
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Hat Boris Becker einen Diplomatenpass oder nicht? Nun ermittelt wohl die zentralafrikanische Staatsanwaltschaft.
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.