+
Vicky Leandros.

Vicky Leandros kritisiert Medien wegen Griechenland

München - Für die deutsch-griechische Sängerin Vicky Leandros ist die Berichterstattung einiger deutscher Medien über die Krise in Griechenland “über das Ziel hinausgeschossen“.

Dadurch sei die tiefe Freundschaft der beiden Länder in Mitleidenschaft gezogen worden, sagte die 57-Jährige, die zeitweise Kulturstadträtin von Piräus war, der Zeitschrift “Bunte“. “Freunde dürfen Kritik üben, aber verletzen sollten sie nicht“, betonte Leandros. “Die Misswirtschaft und Bestechlichkeit lassen sich teilweise nicht bestreiten, aber sie sind kein Mentalitätsmerkmal eines ganzen Volkes“, sagte die Musikerin zu den Griechenland-Klischees.

Proteste und Streiks in Griechenland

Schwere Krawalle in Griechenland

Sie kenne die Griechen als “fleißige, bildungsorientierte, herzliche und gastfreundliche Menschen, die die Deutschen und ihre Kultur wertschätzen“. Sie würde sich freuen, wenn die Deutschen die Griechen bei ihrem schweren Weg, den sie beschreiten müssten, unterstützten. “Freundschaft und Zuneigung sollten auch weiterhin ein wichtiger Bestandteil der europäischen Gemeinschaft bleiben.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Zur Gesichtspflege gehört nicht nur eine tägliche Reinigung der Haut. Wichtig ist auch, dass Make-up-Helfer wie Schwamm, Quaste oder Pinsel nach dem Benutzen gründlich …
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Auch die britische Schauspielerin Lena Headey, als „Game of Thrones“-Königsmutter Cersei Lannister bekannt, spricht nun offen über angebliche sexuelle Übergriffe von …
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Bereits im September hatten die Royals die Schwangerschaft öffentlich gemacht. Kate leidet unter einer schweren Form der Morgenübelkeit, doch das war ihr zuletzt nicht …
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Die britische Herzogin Kate und Prinz William (beide 35) erwarten ihr Baby für den April.
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde

Kommentare