+
Victoria Beckham weiß sich zu vermarkten.ö

Nummer 1 der britischen Unternehmer

So reich ist Victoria Beckham

London - Spice Girl, Spielerfrau, mehrfache Mutter und jetzt auch noch Topmanagerin: Victoria Beckham führt die Liste der 100 wichtigsten britischen Unternehmer 2014 an.

Das Magazin „Management Today“ wählte die 40-jährige Victoria Beckham zur Nummer 1 der 100 wichtigsten britischen Unternehmer 2014. „Beckham ist der lebende Beweis dafür, dass Prominenz die vielleicht am besten vermarktbare Ware der Welt ist“, heißt es in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift. Die Modedesignerin, Frau von Ex-Fußballstar David Beckham und vierfache Mutter, hatte im September ihre erste Boutique in London eröffnet. „Management Today“ schätzt ihr Vermögen auf rund 266 Millionen Euro.

Der Umsatz ihrer Marke habe sich in den vergangenen fünf Jahren fast verdreißigfacht und liege nun bei 30 Millionen Pfund (38 Millionen Euro).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Helene Fischer begeistert ihre Fans gerade mit heißen Videoschnipseln, in denen sie sich extrem freizügig zeigt. Und es könnte noch freizügiger werden.
Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Zum Geburtstag ein Riesenständchen: Nicole Kidman bekam dies von ihrem Ehemann Keith Urban geschenkt.
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Jedes Jahr kommen sie von überall her, um die Sonnenwende zu feiern: Esoteriker und Neugierige tanzten zum Sonnenaufgang in Stonehenge.
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Ob im WM-Trikot oder mit einer Deutschlandflagge auf der Backe: Fußballfans rüsten sich für das nächste Spiel der deutschen Nationalmannschaft. So passt auch das …
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.