+
David Beckham sah sich die Show seiner Frau in der ersten reihe an.

New-York-Fashion-Week

David Beckham: Stolz auf die Fashion-Show seiner Frau

New York - Mode-Designerin Victoria Beckham (42) hat von Ehemann David (41) und ihren vier Kindern bei der Fashion Week in New York reichlich Unterstützung bekommen.

Am Sonntag saßen der frühere Fußball-Profi und der älteste Sohn des Paares, Brooklyn (17), neben „Vogue“-Chefin Anna Wintour in der ersten Reihe, als Beckham ihre Kollektion präsentierte.

Er sei „sehr stolz“ auf seine Frau, schrieb David Beckham auf Instagram. „Was für eine tolle Show. Gut gemacht, Mum“, gratulierte Brooklyn. Die Mode-Designerin, die als Sängerin bei den Spice Girls bekanntgeworden war, postete auf Instagram eine Karte ihrer Kinder mit der Aufschrift: „Viel Glück mit der Show, wir lieben dich, Brooklyn, Romeo, Cruz und Harper“.

Very proud of my wife and another successful morning in NYC .. @victoriabeckham

Ein von David Beckham (@davidbeckham) gepostetes Foto am

Noch bis zum Donnerstag zeigen renommierte Designer ihre Kollektionen für das Frühjahr 2017. Die New Yorker Fashion Week ist traditionell der Auftakt der internationalen Modewochen, bei denen Schauen in London, Mailand und Paris folgen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Stars trugen sie am Oscar-Abend: Das steckt hinter der blauen Schleife
Los Angeles -  An der Kleidung zahlreicher Stars prangte in der Oscar-Nacht ein ganz besonderes Schmuckstück: eine schlichte, blaue Schleife. Wir erklären, was es mit …
Viele Stars trugen sie am Oscar-Abend: Das steckt hinter der blauen Schleife
Schaustellerpfarrer tauft gern im Auto-Scooter
Eine hohe Mobilität ist bei seiner Arbeit gefragt. Moderne Kommunikationstechniken helfen ihm dabei auch.
Schaustellerpfarrer tauft gern im Auto-Scooter
„Tatort“-Kommissar Martin Lüttge ist tot
München/Hamburg - Er wurde nur 73 Jahre alt: Der einstige „Tatort“-Kommissar Martin Lüttge ist gestorben. Das bestätigte seine Agentur.
„Tatort“-Kommissar Martin Lüttge ist tot
Toni Erdmann-Regisseurin zur Oscar-Pleite: "Bin nicht enttäuscht"
Los Angeles - Für Regisseurin Maren Ade und ihren Film „Toni Erdmann“ hat es dieses Jahr leider nicht für einen Oscar gereicht. Aber was hat das mit Trump zu tun?
Toni Erdmann-Regisseurin zur Oscar-Pleite: "Bin nicht enttäuscht"

Kommentare