"Victoria's Secret"-Engel ohne Klum, aber mit Katy

New York - Zum ersten Mal seit 13 Jahren haben die “Engel“ von “Victoria's Secret“ ihre Unterwäscheschau ohne Heidi Klum in New York gezeigt. Dafür schwebte ein Gast-Engel über die Bühne.

Das deutsche Supermodel hatte Ende September angekündigt, die Flügel an den Nagel zu hängen. Stattdessen posierten am Mittwochabend andere Topmodels auf dem Laufsteg im Nachtclub “Lexington Armory“ in Manhattan.

Geschenke des Himmels: Die Engel von Victoria's Secret auf dem Laufsteg

Victoria Secret Engel

Als Engel verkleidet mit Flügeln auf der ansonsten fast nackten Haut zeigten sie die neue Kollektion der Unterwäschemarke. “Alles an der Victoria's-Secret-Schau ist einfach umwerfend“, zitierte “Entertainment Tonight“ Hotelerbin Paris Hilton, im Gegensatz zur schulterfreien Schwester Nicky diesmal hochgeschlossen.

“Die Mädchen, die Wäsche, der Schmuck, die Musik - das ist einfach Spaß.“ Nur anfangs auch in rosa trat der diesjährige Showstar Katy Perry auf: Während ihres Showteils war sie als Engel komplett in lila gehüllt - aber auch nur mit etwas mehr Stoff bedeckt als die Models. Mit Sänger Akon sorgte sie für die musikalische Begleitung des Events.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy.
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Goodbye Superhelden: Der Kinosommer ist fast vorbei, die Saison der Filmfestivals und Preisverleihungen beginnt. Damit starten auch die Spekulationen über die nächsten …
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten
Nach dem Ende bei der beliebten Krimi-Serie "Navi CIS" will der US-Schauspieler einen Neuanfang starten. Seine alte Rolle verfolgt ihn aber weiterhin.
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten
Meditationsbus lässt gestresste New Yorker entspannen
Mal eben schnell den Puls runterfahren, den Stress vergessen und in eine innere Ruhe einkehren? Das geht jetzt in New Yorks erstem Meditations-Bus.
Meditationsbus lässt gestresste New Yorker entspannen

Kommentare