+
Videobotschaft: Chris Brown entschuldigt sich bei seiner Ex-Freundin Rihanna.

Per Video: Chris Brown entschuldigt sich

Los Angeles  - Zwei Minuten lang ist US-Rapper Chris Bown reumütig: Auf seiner Hompage entschuldigt er sich jetzt nach fünf Monate bei seiner Ex-Freundin Sängerin Rihanna für seine Tat.

Brown (20) schäme sich für den Vorfall und sein Verhalten sei durch nichts zu entschuldigen. Er habe dies Rihanna bereits “unzählige Male“ versichert, aber auf Anraten seines Anwalts habe er dies zunächst nicht öffentlich sagen können.

Brown erklärte, dass er hart ansich arbeitet, um später einmal wieder als “Vorbild“ angesehen zu werden. Seine Fans bat er um Vergebung. Vor einem Monat stimmten die Anwälte des Hip-Hop-Stars mit der Staatsanwaltschaft einem Deal zu, der 180 Tage gemeinnützige Arbeit vorsieht.

 

Video von Chris Brown

www.chrisbrownworld.com

Brown muss zudem eine Strafe zahlen, von Rihanna Abstand halten und an einem Programm für Täter häuslicher Gewalt teilnehmen. Außerdem darf sich der 20-Jährige fünf Jahre lang nichts zuschulden kommen lassen. Bei Verletzung der Auflagen drohen ihm vier Jahre Haft. Brown hatte Rihanna im Streit nach einem Partybesuch im Februar am Vorabend der Grammy-Gala zusammengeschlagen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände
Der portugiesische Fußballstar engagiert sich angesichts der verheerenden Waldbrände in seiner Heimat. Er soll die Kosten für die medizinische Versorgung von 370 …
Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände
Studenten liefern sich Rasierschaumschlacht an Elite-Uni
Es ist "Rosinenmontag". Für die Erstsemester ist das ein besonderer Tag, der auch mit besonderen Ritualen begangen wird.
Studenten liefern sich Rasierschaumschlacht an Elite-Uni
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
Prost und Ex! Die Fans von Helene Fischer staunten am Freitagabend bei einem Konzert in Mannheim nicht schlecht, als das Schlager-Sternchen plötzlich einen Masskrug auf …
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor
Nach Filmproduzent Harvey Weinstein sieht sich auch der US-Regisseur James Toback Vorwürfen sexueller Übergriffe ausgesetzt.
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor

Kommentare