+
Videobotschaft: Chris Brown entschuldigt sich bei seiner Ex-Freundin Rihanna.

Per Video: Chris Brown entschuldigt sich

Los Angeles  - Zwei Minuten lang ist US-Rapper Chris Bown reumütig: Auf seiner Hompage entschuldigt er sich jetzt nach fünf Monate bei seiner Ex-Freundin Sängerin Rihanna für seine Tat.

Brown (20) schäme sich für den Vorfall und sein Verhalten sei durch nichts zu entschuldigen. Er habe dies Rihanna bereits “unzählige Male“ versichert, aber auf Anraten seines Anwalts habe er dies zunächst nicht öffentlich sagen können.

Brown erklärte, dass er hart ansich arbeitet, um später einmal wieder als “Vorbild“ angesehen zu werden. Seine Fans bat er um Vergebung. Vor einem Monat stimmten die Anwälte des Hip-Hop-Stars mit der Staatsanwaltschaft einem Deal zu, der 180 Tage gemeinnützige Arbeit vorsieht.

 

Video von Chris Brown

www.chrisbrownworld.com

Brown muss zudem eine Strafe zahlen, von Rihanna Abstand halten und an einem Programm für Täter häuslicher Gewalt teilnehmen. Außerdem darf sich der 20-Jährige fünf Jahre lang nichts zuschulden kommen lassen. Bei Verletzung der Auflagen drohen ihm vier Jahre Haft. Brown hatte Rihanna im Streit nach einem Partybesuch im Februar am Vorabend der Grammy-Gala zusammengeschlagen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tausende Besucher bei "Harley Days" in Hamburg
Harleys so weit das Auge reicht, heißt es an diesem Wochenende in Hamburg. Die dreitägigen "Harley Days" sind Deutschlands größtes Harley-Davidson-Biker-Treffen. Bei …
Tausende Besucher bei "Harley Days" in Hamburg
Kit Harington und Rose Leslie heiraten
Sie hatten sich beim Dreh von "Game of Thrones" kennengelernt. Dort verliebten sich Kit Harington und Rose Leslie ineinander. Jetzt wird geheiratet - im Familienschloss …
Kit Harington und Rose Leslie heiraten
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beim Grimme Online Award - einer Art Internet-Oscar - zeigt sich, dass die ganz großen neuen Trends im Netz noch auf sich warten lassen. In diesem Jahr heimsen Angebote …
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Hat Boris Becker einen Diplomatenpass oder nicht? Nun ermittelt wohl die zentralafrikanische Staatsanwaltschaft.
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.