+
Videobotschaft: Chris Brown entschuldigt sich bei seiner Ex-Freundin Rihanna.

Per Video: Chris Brown entschuldigt sich

Los Angeles  - Zwei Minuten lang ist US-Rapper Chris Bown reumütig: Auf seiner Hompage entschuldigt er sich jetzt nach fünf Monate bei seiner Ex-Freundin Sängerin Rihanna für seine Tat.

Brown (20) schäme sich für den Vorfall und sein Verhalten sei durch nichts zu entschuldigen. Er habe dies Rihanna bereits “unzählige Male“ versichert, aber auf Anraten seines Anwalts habe er dies zunächst nicht öffentlich sagen können.

Brown erklärte, dass er hart ansich arbeitet, um später einmal wieder als “Vorbild“ angesehen zu werden. Seine Fans bat er um Vergebung. Vor einem Monat stimmten die Anwälte des Hip-Hop-Stars mit der Staatsanwaltschaft einem Deal zu, der 180 Tage gemeinnützige Arbeit vorsieht.

 

Video von Chris Brown

www.chrisbrownworld.com

Brown muss zudem eine Strafe zahlen, von Rihanna Abstand halten und an einem Programm für Täter häuslicher Gewalt teilnehmen. Außerdem darf sich der 20-Jährige fünf Jahre lang nichts zuschulden kommen lassen. Bei Verletzung der Auflagen drohen ihm vier Jahre Haft. Brown hatte Rihanna im Streit nach einem Partybesuch im Februar am Vorabend der Grammy-Gala zusammengeschlagen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gibt Stefan Raab sein Comeback?  
Stefan Raab hat sich 2015 von der TV-Bühne verabschiedet. Jetzt aber ist der Entertainer in München mal wieder aufgetaucht - und die große Show beherrscht er immer noch.
Gibt Stefan Raab sein Comeback?  
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Prinz Harry (33) ist mit seiner Freundin Meghan Markle (36) gemeinsam öffentlich aufgetreten - allerdings saßen sie bei der Eröffnung der „Invictus Games“, einem …
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Melania Trump trifft Prinz Harry
Die First Lady ist wegen der Invictus Games nach Kanada gekommen - ohne ihren Mann. Bei der Eröffnungsfeier saß sie neben Prinz Harry.
Melania Trump trifft Prinz Harry
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne

Kommentare