+
Michael Clifford: Das Spiel mit dem Feuer ging schmerzhaft aus. 

Teenie-Band 5 Seconds of Summer

Video: Gitarrist erleidet feurige Bühnen-Panne

London - Schockmoment in London: Mit einer heißen Pyro-Show wollte sich die australische Teenie-Band 5 Seconds of Summer von ihren Fans verabschieden. Dabei kam es zu einer brandgefährlichen Situation.

Michael Clifford geriet am Samstagabend zu nah an die Bühnenpyrotechnik und verbrannte sich am Kopf, wie Videos im Internet zeigen. Der 19-Jährige verließ daraufhin die Bühne und konnte die Zugabe nicht zu Ende spielen.

Clifford postete ein Foto, auf dem er eine Bandage über der Hälfte seines Gesichts trägt. "So ein Mist", schrieb er. In Anspielung auf einen berühmten Gegenspieler des Comichelden Batman, dessen eine Gesichtshälfte entstellt ist, fügte er hinzu: "Es tut mir leid, dass ich die Zugabe nicht zu Ende spielen konnte, aber zumindest sehe ich jetzt so aus wie Two Face."

Einen Tag später gab der 19-Jährige aber schon Entwarnung. „Ich fühle mich viel besser, und meinem Gesicht geht es gut.“

Und wie es sich für einen echten Rockstar gehört, stand er am Sonntagabend bereits mit seiner Band, die mit „She Looks So Perfect“ im vergangenen Jahr einen weltweiten Hit landen konnte, wieder auf der Bühne.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Sarah Lombardi postet ein scheinbar harmloses Facebook-Foto von Söhnchen Alessio - und befeuert damit sogleich wilde Spekulationen, ob sie ihr Liebes-Chaos doch noch …
Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Nun ist es offiziell:  Mit einem berührenden Instagram-Post bestätigte die Schauspielerin Rosie Huntington-Whiteley am Mittwoch die Geburt ihres Sohnes.
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Seine Erfindung verzauberte tausende Kinder weltweit. Nun starb Michael Bond, der Erfinder von Paddington Bär.
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“
Martin Semmelrogge braucht täglich seinen Sport. Gerade das Fitnessstudio ist ihm deshalb geradezu heilig.
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“

Kommentare