+
Rapper Kazim Akboga rappt die neue Kampagne der BVG.

Berliner Verkehrsbetriebe

Video: "Is mir egal" - BVG landen Mega-Hit im Netz

  • schließen

Berlin - Verspätete Züge, kaputte Automaten - die BVG stehen oft in der Kritik. Jetzt greift der Berliner Verkehrsbetrieb all das auf, was seine Kunden nervt. In einem ziemlich witzigen Rap-Video.

Eigentlich ist ja Edeka für Knallerwerbungen verantwortlich: Erst der Supergeil-Opa, der mit Pornobrille durch den Supermarkt tanzt, dann der einsame Weihnachts-Opa, der seinen Tod vorgaukelt, um endlich seine Familie wiederzusehen. Doch jetzt gibt es plötzlich ein anderes Unternehmen, das der Supermarktkette den Rang der besten Werbekampagnen abläuft: Die Berliner Verkehrsbetriebe, kurz BVG.

Ähnlich wie Edeka, greift auch das Verkehrsunternehmen auf den altbewerten Trick eines Werbesongs zurück, der sich nach nur einmaligem Anhören als Dauerschleife durch den Kopf zieht. Das Motto der Kampagne: "Is mir egal", angelehnt an den gleichnamigen Netz-Hit des Rappers Kazim Akboga.

Pony, Plauze, Prügelei - Schaffner Kazim ist alles egal

In dem zweiminütigen Video steppt der Rapper, verkleidet als Schaffner, durch die U-Bahn, während er alles besingt, das ihm egal ist. Mann mit Pony, Mann mit Bauch, Mann auf Mann - interessiert ihn alles nicht. Er zeigt sich tolerant, indem er alles, das schief läuft, ignoriert. Nur eine Sache, die ist nicht egal: "Kein Ticket, is nicht egal!"

Die BVG nehmen sich mit dem Clip gekonnt selbst auf die Schippe: Auch nicht funktionierende Fahrkartenautomaten und viele andere Missstände werden besungen und als egal abgestempelt. 

Bereits über 500.000 Klicks auf Facebook

Sogar die letzte Kampagne des Unternehmens, die komplett in die Hose gegangen ist, wird aufs Korn genommen: BVG-Kunden sollten unter dem Hashtag #Weilwirdichlieben ihre schönsten BVG-Momente einsenden. Die Aktion erntete im Netz heftige Kritik, da solche Momente anscheinend ziemlich rar sind. Und die BVG hat wohl verstanden: Ein Assi-Rapper, der sich in gebrochenem Deutsch über den eigenen Betrieb lustig macht und tolerant, zieht besser, als irgendwelche Twitteraktionen. 

Über 500.000 Klicks hat das Video bereits auf der Facebookseite von Kazim Akboga. Er selbst schreibt dazu nur: "Bei mir läuft nicht, Bruder, bei mir fährt. Isch hab Video mit BVG gemach. Viel Schipass".

bei mir läuft nicht, bruder. bei mir fährt. isch hab video mit BVG gemach. viel schipass :)

Posted by Kazim Akboga on Freitag, 11. Dezember 2015

sb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Boris Becker verteidigt Status als Diplomat der Zentralafrikanischen Republik
Boris Becker hat seinen Status als Diplomat der Zentralafrikanischen Republik verteidigt. Er fühle sich "sehr geehrt für diese verantwortungsvolle Aufgabe".
Boris Becker verteidigt Status als Diplomat der Zentralafrikanischen Republik
So rührend verabschiedet sich Máxima von ihrer verstorbenen Schwester
Königin Máxima trauert um ihre Schwester. Am Dienstag hat sie rührende Worte für die verstorbene Inés gefunden.
So rührend verabschiedet sich Máxima von ihrer verstorbenen Schwester
Queen schenkt Harry und Meghan neues Zuhause - doch Gebäude birgt gruseliges Geheimnis
Königin Elizabeth hat Prinz Harry und seiner Ehefrau Meghan einen eigenen Landsitz zur Hochzeit geschenkt. Doch das Anwesen namens York Cottage hat eine gruselige …
Queen schenkt Harry und Meghan neues Zuhause - doch Gebäude birgt gruseliges Geheimnis
Cathy Hummels postet harmloses Urlaubsfoto mit Kind - ein Detail bringt Fans auf die Palme
Als Cathy Hummels die ersten Fotos als frischgebackene Mutter veröffentlichte, waren ihre Fans vollkommen aus dem Häuschen. Doch jetzt wird die 30-Jährige kritisiert.
Cathy Hummels postet harmloses Urlaubsfoto mit Kind - ein Detail bringt Fans auf die Palme

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.