Video: Zeugen sagen im Jackson-Prozess aus

Los Angeles - Im Prozess gegen Michael Jacksons Arzt Conrad Murray hat nun die Verteidigung mit der Anhörung ihrer Zeugen begonnen. Ein Arzt will den King of Pop vor den Gefahren der Medikamente gewarnt haben.

Der Arzt Allan Metzger sagte aus, dass er den Popstar die Gefahren intravenöser Schlafmittel erklärt habe, als dieser um ein solches Mittel gebeten habe. Dies war offenbar nur rund 2 Monate vor dem Tod des Sängers der Fall. Er sagte dem Popstar, die Einnahme sei lebensbedrohlich und sollte nur in einem Krankenhaus erfolgen, so der Zeuge weiter.

Nie habe er Jackson Propofol gegeben und hätte es auch für viel Geld nicht getan. An einer Überdosis des Mittels war Jackson gestorben. Murrays Verteidiger werden rund 15 Zeugen während ihrer Beweisführung anhören, die am 27. Oktober enden soll.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die unmissverständliche Abrechnung des Boris Becker
Boris Becker feiert in der nächsten Woche seinen 50. Geburtstag. Derzeit kassiert er eine Menge Häme - und rechnet selbst mit Deutschland ab.
Die unmissverständliche Abrechnung des Boris Becker
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"

Kommentare