+
Der Startenor hatte die 25.000 Euro am Samstag in der ARD-Show erkämpft.

"Einer wird gewinnen"

Villazón spendet Gewinn an Berliner Obdachlose

Berlin - Opernsänger Rolando Villazón spendet seinen Gewinn aus der TV-Neuauflage von Hans-Joachim Kulenkampffs Quizshow-Klassiker „Einer wird gewinnen“ (EWG) einer Berliner Obdachlosen-Organisation.

Der Startenor hatte die 25.000 Euro am Samstag in der ARD-Show erkämpft - zuvor war er gegen andere Kandidaten aus europäischen Ländern für Frankreich angetreten. „Das Thema Obdachlosigkeit liegt mir sehr am Herzen“, sagte Villazón laut einer Mitteilung vom Montag. Der mob e.V. gibt die Obdachlosenzeitung „Strassenfeger“ heraus. Er kaufe diese Zeitung immer, wenn er in Berlin ist, sagte der Startenor. „Ich freue mich sehr, die Arbeit des Vereins zu unterstützen.“

Die „EWG“-Sendung war als einmalige Neuauflage geplant - vor 50 Jahren wurde sie zum ersten Mal ausgestrahlt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rasierschaum ist kein Muss
Eine klassische Nassrasur kommt ohne Rasierschaum nicht aus. Stimmt nicht. Denn der ist gar nicht nötig. Ein Hautexperte räumt mit einer langgehegten Gewohnheit der …
Rasierschaum ist kein Muss
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Washington - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt

Kommentare