+
Nigel Kennedy geigt David Garrett seine Meinung.

Klassik-Punk disst Star-Geiger

Violinen-Legende verreißt David Garrett

  • schließen

London - Mit seiner Aufnahme von Vivaldis "Vier Jahreszeiten" spielte er das meistverkaufte Klassik-Album aller Zeiten ein. Auch der deutsche Geiger David Garrett badet in Erfolg. Das versteht Nigel Kennedy nicht.

"Käme David Garrett zu mir auf die Bühne, würde ich sagen: Runter hier!", sagte der 60-Jährige der "Bild am Sonntag". Sein Urteil über das Talent seines Kollegen klingt vernichtend: „David kann Geige spielen. Er trifft den richtigen Ton.“

Auch an Garretts Repertoire hat Kennedy einiges auszusetzen. "Musik muss Abenteuer bleiben", sagte der Brite. Er füge deshalb bei Auftritten "neue Stücke hinzu, wenn ich spüre, dass sie besser zu den Leuten passen". Diese Flexibilität vermisse er bei Garrett: "David spielt die Stücke vom letzten Abend."

Nach seiner Konkurrenz gefragt, hatte der unkonventionelle Star-Geiger mit der Punker-Frisur einmal selbstbewusst im Interview mit der „Welt“ geantwortet: „Ich bin der Prototyp und der Rest sind meine Klone!“

Dass Garrett, der im vergangenen Jahr von seiner ehemaligen Verlobten des Missbrauchs beschuldigt worden war, mit einer Stradivari-Geige im Wert von mehreren Millionen Euro musiziert, beeindruckt Kennedy überhaupt nicht: "Winter und Kälte sind ein Horror für die alten Violinen, sie klingen dann scheiße." Seine Geige sei zehn Jahre alt, koste 12.000 Pfund und ließe ihn weder auf der Straße noch in der Wüste im Stich. „Man kann sogar Tennis oder Cricket mit ihr spielen“, behauptete er.

afp/hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Bewegende Hommage an Gianni Versace
1997 wurde Gianni Versace ermordet. Auf der Mailänder Modewoche widmet seine Schwester Donatella ihm 20 Jahre später eine bewegende Show.
Bewegende Hommage an Gianni Versace
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Der britische Schauspieler hat die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Guigiolli verheiratet.
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin
Das „Superhirn“ Chantal aus „Fack ju Göthe“ alias Jella Haase fürchtet aus mehreren Gründen um Deutschlands Landeshauptstadt. 
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin

Kommentare