+
Stefan Mross und seine Frau Susanne haben sich getrennt.

Nach drei Jahren

Volksmusiker Stefan Mross trennt sich von zweiter Ehefrau

Rust - Ehe kaputt: Volksmusiksänger Stefan Mross (40) und seine zweite Ehefrau Susanne haben sich getrennt.

Die Beziehung sei zu Ende, sagte die Managerin des Fernsehmoderators am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in Rust bei Freiburg. Mross habe eine eigene Wohnung in seinem Heimatort Traunstein in Bayern bezogen. An seiner Arbeit als Künstler werde sich nichts ändern. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet.

Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder, einen Sohn und eine Tochter. Es hatte im Mai 2013 geheiratet. Fünf Monate zuvor hatte sich Mross von seiner ersten Ehefrau, der Sängerin Stefanie Hertel, scheiden lassen. Mit ihr hat er eine Tochter. Mross moderiert seit 2005 die ARD-Unterhaltungsshow „Immer wieder sonntags“. Diese kommt jeden Sommer aus dem Europa-Park in Rust.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
Kim Kardashian im blütenweißen Bikini vor einer Bergkulisse. Eigentlich ein Leckerbissen für ihre Fans. Wäre da nicht ihr merkwürdiger Kommentar dazu... 
Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
ZDF-Serien geben den Ton an
Sommerwetter in Deutschland - entsprechend gering war die Resonanz auf das Fernsehprogramm am Freitagabend. Am besten lief es noch für die ZDF-Krimiserien.
ZDF-Serien geben den Ton an
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Jutta Speidel ist als Schauspielerin bekannt. Neben ihrem Beruf setzt sich die 64-Jährige für obdachlose Mütter und Kinder an. Ihr Engagement begann mit einer Autopanne.
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte
Otto plaudert aus dem Nähkästchen: In den 70er Jahren wohnte er mit Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen zusammen. Beide hätten ihn oft nachts nicht schlafen …
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte

Kommentare