+
Robert de Niro ist kein Trump-Fan.

Hollywod-Star über US-Präsidentschaftskandidaten 

"Vollkommen irre": De Niro zieht über Trump her

Los Angeles - Hollywoodstar Robert de Niro hat Donald Trump ein vernichtendes Zeugnis ausgestellt. Er verglich den republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten dabei mit einer seiner bekanntesten Filmfiguren.

Die Äußerungen des Republikaners im Wahlkampf bezeichnete der Oscar-Preisträger als "vollkommen irre". Der US-Schauspieler, ein bekennender Demokrat, verglich Trump am Samstag beim Filmfest in Sarajevo mit dem von ihm verkörperten Anti-Helden aus dem Film "Taxi Driver" aus dem Jahr 1976.

Der unter Paranoia leidende Vietnam-Veteran Travis Bickle sitze am Ende des Films nach einer Gewaltorgie wieder am Steuer seines Taxis und werde gefeiert. Ähnlich fehl am Platz erscheine ihm der Immobilienunternehmer Trump. "Leute wie Donald Trump sollten überhaupt nicht da sein, wo sie sind. Möge Gott uns beistehen", sagte de Niro. Die Menschen hätten inzwischen genug von Trump, der im Wahlkampf "vollkommen verrückte, lächerliche Dinge" gesagt habe.

Trump ist wegen seiner provokanten Äußerungen etwa über Mexikaner, Muslime und andere Minderheiten auch in der eigenen Partei umstrittenen. Seine Umfragewerte sind abgesackt, so dass er inzwischen deutlich hinter seiner demokratischen Rivalin Hillary Clinton zurückliegt.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brigitte Bardot bekommt Statue in Saint-Tropez
Sie ist wohl die berühmteste Einwohnerin von Saint-Tropez: Brigitte Bardot, die schon seit vielen Jahren in dem mondänen Örtchen an der Côte d'Azur lebt. Jetzt erhält …
Brigitte Bardot bekommt Statue in Saint-Tropez
Brigitte Bardot bekommt 700 Kilo schweres Geschenk
Brigitte Bardot lebt seit Jahren zurückgezogen in Saint-Tropez (Frankreich). In dem französischen Badeort tummeln sich im Sommer Milliardäre und Stars. 
Brigitte Bardot bekommt 700 Kilo schweres Geschenk
Kabarettist Jonas zur Wahl: „Monate ohne Regierung ist nicht das Schlechteste“
Was wird uns das Ergebnis der Bundestagswahl bescheren? Darüber hat sich auch Bruno Jonas Gedanken gemacht. Im Interview spricht der Kabarettist über die politischen …
Kabarettist Jonas zur Wahl: „Monate ohne Regierung ist nicht das Schlechteste“
Völlig verrückt: Sängerin wird wegen ihres Alters am Flughafen festgehalten
Die Passkontrolle am Flughafen ist eigentlich Routine. Bei der ukrainischen Sängerin Lama verlief sie etwas anders. Der Grund dafür ist etwas speziell.
Völlig verrückt: Sängerin wird wegen ihres Alters am Flughafen festgehalten

Kommentare