Vom Smartphone in die echte Welt: 3D-Pokémons

New York (dpa) - Was haben Charmander, Squirtle, Pidgey und Rattata gemeinsam? Die Pokémon-Monster existieren - zur Enttäuschung vieler Fans - bislang nur in der virtuellen Welt. Mitten im Hype um das Smartphone-Spiel "Pokémon Go" will der New Yorker Workshop "NYC Makery" das ändern und bittet in die Werkstatt.

Mit passender Software und 3D-Druckern können Fans dort fliegende, kriechende und schwimmende Fantasiewesen schaffen. "Versucht Euch daran, Euren liebsten existierenden Pokémon in 3D zu schaffen und erzeugt Eure eigene Figur", schreiben die Veranstalter. Nur eine Regel gibt es zu beachten: "BYOL - Bring your own Laptop" (Bitte eigenen Laptop mitbringen). Und schon haben die Taschenmonster den Sprung in die wirkliche Welt geschafft.

Pokémons

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hier zeigt sich Sarah Lombardi ganz verliebt mit Freund Michal T. 
Köln - Es war ein großer Schock, als bekannt wurde, dass Sarah und Pietro sich trennen! Doch Sarah soll schon lange neu verliebt sein. In ihrer App postete Sarah jetzt …
Hier zeigt sich Sarah Lombardi ganz verliebt mit Freund Michal T. 
Neuer Lover? Cathy Lugner sexy im Bett
Wien - Cathy Lugner scheint nach ihrer Scheidung die Lebensfreude wieder gefunden zu haben. Auf einigen Instagram-Bildern gewährt sie nun tiefe Einblicke. Da verpasst Ex …
Neuer Lover? Cathy Lugner sexy im Bett
"Essenz von Japan" - Ausstellung zur Teezeremonie
Sie gehört zu Japan wie Sumo oder Sushi: die traditionelle Teezeremonie. Eine Ausstellung in Tokio bietet dem Besucher einen faszinierenden Einblick in die alte …
"Essenz von Japan" - Ausstellung zur Teezeremonie
Helene Fischer: Darum sind ihre Fans so richtig sauer
München - Helene Fischer gilt als eine der Vorzeigefrauen der aktuellen deutschen Musikszene. Seit neustem betreibt die Schlager-Queen sogar einen eigenen …
Helene Fischer: Darum sind ihre Fans so richtig sauer

Kommentare