+
Mark Wahlberg

Kinder sollen daraus lernen

Wahlberg spricht über kriminelle Vergangenheit

Hamburg - Schauspieler Mark Wahlberg macht aus seiner kriminellen Vergangenheit kein Geheimnis. Seine Kinder sollen daraus lernen.

“Ich verstecke meine schlimme Vergangenheit nicht vor meinen Kindern. Schließlich sollen sie aus meinen Fehlern lernen“, sagte der 41-Jährige dem Magazin “In“ laut Vorabbericht. Seine zweijährige Gefängnisstrafe wegen versuchten Mordes habe ihn auch in Liebesdingen geprägt: “Mit 16 wurde ich zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt, und mein Mädchen wollte nicht auf mich warten. Das hat mir das Herz gebrochen.“

Danach habe er beschlossen, nicht mehr sein Herz zu verschenken. Erst seine Frau Rhea Durham habe ihn wieder das Lieben gelehrt. Sein Leben als vierfacher Vater genießt Wahlberg in vollen Zügen: “Es ist unglaublich, was du alles schaffen kannst, wenn du mit dem Saufen und Ausgehen aufhörst.“

dapd

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Morgan Spurlock: "Ich bin Teil des Problems"
Der bekannte US-Dokumentarfilmer Morgan Spurlock gibt sexuelle Übergriffe in der Vergangenheit zu und sagt: "Ich bin Teil des Problems." Aber er will auch Teil der …
Morgan Spurlock: "Ich bin Teil des Problems"
Hayek: Belästigt, erniedrigt, bedroht - schwere Vorwürfe gegen Weinstein
Schauspielerin Salma Hayek erhebt schwere Vorwürfe gegen den früheren Produzenten Harvey Weinstein. Dieser habe sie immer wieder sexuell belästigt, erniedrigt und sogar …
Hayek: Belästigt, erniedrigt, bedroht - schwere Vorwürfe gegen Weinstein
Reinigungsöl eignet sich für alle Hauttypen
Abschminken ist Pflicht. Dafür gibt es beispielsweise Reinigungsöle. Die punkten in gleich zwei Bereichen.
Reinigungsöl eignet sich für alle Hauttypen
US-Schauspieler John Stamos wird erstmals Vater
Das könnte der glücklichste Moment seines Lebens werden: John Stamos und seine Verlobte bekommen ein Baby.
US-Schauspieler John Stamos wird erstmals Vater

Kommentare