+
Prinz Harry kickt bei seinem Besuch der "Support of Child in Risk Association"  in Sao Paolo.

Den Tränen nahe

Waisenkinder erinnern Prinz Harry an Diana

Sao Paolo - Beim Besuch von Waisenkindern erinnert sich Prinz Harry an seine Mutter Diana. Bis heute leidet der Prinz anscheinend sehr stark an dem frühen Verlust.

Den Tränen nahe war Prinz Harry (29) bei seinem Besuch einer Hilfsorganisation für Kinder in Sao Paolo. Ihre Geschichten hätten ihn an den Tod seiner Mutter Prinzessin Diana erinnert, zitierte die britischen Zeitung „The Times“ am Freitag den britischen Prinzen. „Ich habe bislang nicht in der Öffentlichkeit geheult, soweit ich mich erinnern kann, aber ich war ziemlich nah dran“, gab Harry zu.

Besonders nah sei ihm das Schicksal zweier Mädchen gegangen, deren Mutter ermordet wurde und deren Vater wegen Drogenhandels im Gefängnis sitzt. „Ich hätte gern meine Erfahrungen genutzt, um ihnen zu zeigen, dass ich weiß, was sie durchmachen“, sagte er. „Aber du hörst diese Geschichten und denkst, das ist nichts gegen das, was sie durchmachen mussten.“ Prinz Harry ist seit einigen Tagen auf einer Reise durch Brasilien und Chile.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
Sie ist seit rund 75 Jahren im Filmgeschäft und wurde durch die Sircom "Golden Girls" weltberühmt. Abgschlossen aber hat sie das Kapitel noch nicht.
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Los Angeles - Die Halbzeitpause des Super Bowls ist jedes Jahr ein besonderes Spektakel. Dieses Jahr wird Lady Gaga die Ehre zuteil durch die Show zu führen. Was …
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Sarah Lombardi will wieder viel Musik machen
Sarah Lombardi hat turbulente Monate hinter sich. Jetzt will sie als Sängerin wieder voll durchstarten.
Sarah Lombardi will wieder viel Musik machen

Kommentare