+
Udo Walz verteidigt jetzt Heidi Klum.

Udo Walz: "Klum braucht keine PR-Masche"

Berlin - Nachdem Heidi Klum in den letzten Wochen permanent im Rampenlicht stand, bekommt sie prominenten Beistand. Udo Walz erklärt, warum der ganze Rummel keine PR-Masche ist.

Starfriseur Udo Walz (68) nimmt Topmodel Heidi Klum gegen Kritik an ihrem Privatleben in Schutz. „Ich denke mal, die Klum braucht keine PR-Masche, die hat genug PR“, sagte Walz am Dienstag in Berlin. Im Gegenteil: Klum sei sogar froh, wenn sie nicht zu oft in den Schlagzeilen stehe, sagte Walz, der das Model privat kennt. „Letzte Woche war sie fast auf jedem Titel. Manchmal sagen die Leute schon: Es reicht jetzt, Heidi, weil sie zu präsent ist.“ Nach der Trennung von Ehemann Seal hatte Klum vergangene Woche im US-Fernsehen gesagt, dass sie nun eine neue Beziehung mit ihrem Bodyguard habe.

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Die Promis im Jahr 2011

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis  

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erstmals in der Öffentlichkeit: Hier zeigt Prinz Harry seine Neue
Zum allerersten Mal hat sich Prinz Harry gemeinsam mit seiner  Meghan Markle ablichten lassen. Die beiden sollen seit über einem Jahr ein Paar sein, öffentliche …
Erstmals in der Öffentlichkeit: Hier zeigt Prinz Harry seine Neue
Große Sorge um ESC-Sieger Salvador Sobral
Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Der portugiesische Sänger liegt seit einigen Tagen auf der Intensivstation und wartet auf ein Spenderherz.
Große Sorge um ESC-Sieger Salvador Sobral
Trends der Mailänder Modewoche
Die Krisen der Welt bleiben außen vor. Die Mode soll die Seele aufhellen. Voller Optimismus gehen Mailands Designer in die Saison Frühjahr/Sommer 2018.
Trends der Mailänder Modewoche
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise

Kommentare