+
Ganz England wartet auf das Baby von Kate und William

Wann kommt das Kind?

Warten auf das Royal Baby

London - Es ist wie bei jedem Baby - ganz genau weiß niemand, wann es auf die Welt kommen wird. Der von Boulevardmedien genannte Stichtag für das Royal Baby war der 13. Juli.

Das Warten auf das erste Kind von Prinz William (31) und Herzogin Kate (31) wird spannender: Am Samstag war der von den Boulevardmedien gehandelte Stichtag für den Geburtstermin. Der Palast selber hat nie ein Datum genannt, sondern lediglich von einer Geburt im Juli gesprochen. Am Samstag gab es zunächst keine Neuigkeiten von Kate, die sich seit Mitte Juni aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat. Vor dem St Mary's Krankenhaus, in dem Kate ihr Kind zur Welt bringen möchte, schwitzten Fotografen und Kameraleute aus aller Welt in den für London ungewöhnlich hohen Temperaturen.

Der Sprecher des Paares hatte angekündigt, es werde eine Mitteilung geben, sobald Kate ins Krankenhaus kommt. Eine zweite soll dann herausgebracht werden, wenn das Kind da ist. Die Geburt ist im privaten Flügel der St Mary's Klinik in London geplant. Hier brachte bereits Prinzessin Diana William und dessen Bruder Harry (28) zur Welt. Vor dem Haupteingang des Hospitals ist ein Abschnitt für Fotografen, Journalisten und TV-Übertragungswagen abgesperrt, der sich seit Tagen weiter füllt.

England rastet aus: das Royal-Baby-Fieber

England rastet aus: das Royal-Baby-Fieber

Der Palast hatte angekündigt, die Öffentlichkeit an der Freude über die Geburt des Kindes teilhaben lassen zu wollen - aber auch um die Wahrung der Privatsphäre des Paares gebeten. Als Kate zu Beginn ihrer Schwangerschaft im Dezember wegen schwerer Übelkeit ins Krankenhaus musste, hatten Medien die Klinik belagert. Nach einem Scherzanruf eines australischen Radiosenders nahm sich eine Krankenschwester, die diesen durchgestellt hatte, das Leben.

Kate und William wissen nach eigenen Angaben selber nicht, ob sie einen Jungen oder ein Mädchen bekommen. Egal, welches Geschlecht das Kind hat, wird es automatisch an dritte Stelle der britischen Thronfolge hinter seinem Vater William und seinem Großvater Prinz Charles (68) rücken. Für die britische Königin Elizabeth II. (87) wird es das dritte Urenkelchen sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rasierschaum ist kein Muss
Eine klassische Nassrasur kommt ohne Rasierschaum nicht aus. Stimmt nicht. Denn der ist gar nicht nötig. Ein Hautexperte räumt mit einer langgehegten Gewohnheit der …
Rasierschaum ist kein Muss
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Washington - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt

Kommentare