+
Wenn es heiß ist, sollte man besser weniger Parfüm nutzen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Richtig dosieren

Warum an heißen Sommertagen weniger Parfüm ausreicht

Wird es heiß, kommt man schnell ins Schwitzen. Gerade deshalb legen viele lieber etwas Parfüm auf. Bei der Menge sollten sie jedoch etwas auspassen. Experten nennen den Grund.

Frankfurt/Main - An heißen Sommertagen sollte man Parfüms und Co nur dezent einsetzen. Denn die vermehrte Hautfettproduktion kann ihre Wirkung intensivieren, erklärt der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel.

Am Vormittag sollte man eher zu leichten Duftnoten greifen und grundsätzlich auf süßliche, schwere Parfüms verzichten - zumal Parfüm mit 20 bis 40 Prozent die höchste Konzentration an Parfüm-Ölen hat.

Leichter in seiner Intensität ist dagegen das Eau de Parfum, das meist einen Duftstoffanteil von 15 bis 30 Prozent hat. Das Eau de Toilette hat nur 4 bis 8 Prozent. Mit 3 und 5 Prozent Duftstoffanteil zählt das Eau de Cologne als leichtes Duftwasser.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Harry und Meghan reden Klartext - neues Dokument zum „Megxit“ aufgetaucht
Harry und Meghan wollen sich von ihren royalen Pflichten zurückziehen. Während bereits viel zum „Megxit“ spekuliert wurde, hat sich das Paar nun selbst zu Wort gemeldet. 
Harry und Meghan reden Klartext - neues Dokument zum „Megxit“ aufgetaucht
Gina-Lisa Lohfink räkelt sich an der Stange – Ankündigung macht Fans Hoffnung
Model Gina-Lisa Lohfink räkelt sich an der Stange. In einem Post bei Instagram weckt sie bei ihren Fans große Hoffnungen.
Gina-Lisa Lohfink räkelt sich an der Stange – Ankündigung macht Fans Hoffnung
Mareike Lerch sorgt mit Bild auf Instagram für Wirbel – Fans haben schlimmen Verdacht
Model Mareike Lerch von GNTM 2020 sorgt mit einem Bild bei Instagram für viel Wirbel. Nun haben ihre Fans einen schlimmen Verdacht.
Mareike Lerch sorgt mit Bild auf Instagram für Wirbel – Fans haben schlimmen Verdacht
Stuntman stirbt vor laufenden Kameras - Abschuss in selbst gebauter Rakete endet in Katastrophe
Ein dramatischer Zwischenfall hat sich bei Dreharbeiten in Kalifornien ereignet: Vor laufenden Kameras verunglückte Stuntman Mike Hughes in einer selbst gebauten Rakete.
Stuntman stirbt vor laufenden Kameras - Abschuss in selbst gebauter Rakete endet in Katastrophe

Kommentare