+
Christine Westermann schreibt wieder. Foto: Oliver Berg

Viel zu tun

Was Christine Westermann nach "Zimmer frei!" macht

Vor drei Jahren hat sie mit "Da geht noch was", ihren Gedanken zum Älterwerden, einen Bestseller gelandet. Jetzt schreibt sie ein neues Buch. Worum es darin geht, verrät die Moderatorin und Autorin allerdings noch nicht.

Frankfurt/Main (dpa) - Der Journalistin und TV-Moderatorin Christine Westermann (67) geht es seit dem Ende der WDR-Kultsendung "Zimmer frei!" nach eigenem Bekunden "super".

"Es gab immer ein Leben ohne 'Zimmer frei!'. Momentan schreibe ich ein neues Buch", sagte Westermann der Deutschen Presse-Agentur auf der Buchmesse in Frankfurt am Main. Worüber? "Ist nicht bös' gemeint, aber das verrate ich noch nicht."

Zum Abschied von "Zimmer frei!" Ende September hätten sie und ihr Co-Gastgeber Götz Alsmann (59) "so viel Wertschätzung und Zuneigung erfahren", erzählte Westermann. "Auf der Straße haben Menschen ihre Autoscheiben runtergekurbelt und einfach zu uns gesagt: Danke. Danke für 20 Jahre 'Zimmer frei!'. Wir waren richtig verankert im Leben der Menschen."

Auf der Buchmesse dreht Westermann zusammen mit Volker Weidermann, ihrem Kritikerkollegen im neuaufgelegten "Literarischen Quartett" des ZDF, ein Messe-Special "Westermann & Weidermann".

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hochschwangere Natalie Portman sagt Oscar-Teilnahme ab
Beim Lunch der Oscar-Nominierten Anfang Februar war Natalie Portman noch dabei. Die Preisverleihung selbst lässt sie aber jetzt wegen der Schwangerschaft sausen.
Hochschwangere Natalie Portman sagt Oscar-Teilnahme ab
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Seit 2012 ist Patrick Stewart bei Twitter und es vergeht kaum ein Tag, an dem der Ex-Enterprise-Captain sich nicht in den sozialen Netzwerken äußert.
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Los Angeles - Jedes Jahr wird in Hollywood den schlechtesten Filmen die „Goldene Himbeere“ verliehen. Unter den Nominierten: der deutsche Regisseur Roland Emmerich.
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?

Kommentare