+
Denzel Washington ist der Meinung, dass Barack Obama die USA dauerhaft verändert haben.

Washington von Obama nicht enttäuscht

Berlin - Hollywood-Star Denzel Washington ist von Barack Obama nicht enttäuscht. Er stellt dem US-Präsidenten ein gutes Zeugnis aus.

“Es ist für ihn extrem schwer, ein gespaltenes Land zu einen und wieder voranzubringen, wenn er keinerlei Kooperation vom Kongress erwarten kann“, sagte der 57-Jährige der “Berliner Zeitung“ (Montagausgabe). Als erster schwarzer Präsident habe Obama das Land dauerhaft verändert: “Ein schwarzes Kind sieht Obama im Weißen Haus und denkt sich: Das kann ich auch schaffen“.

Er hoffe auf ein Ende der politischen Blockade, sagte Washington. “Die Hardliner stellen sich zwar immer noch quer, aber grundsätzlich glaube ich, dass die Menschen in den USA die Veränderung wollen“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Monaco - Viel Licht und viel Schatten: Davon war das Leben von Prinzessin Caroline geprägt. Während eine neue Generation des monegassischen Fürstenhauses ins Rampenlicht …
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir
New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging es um eine reine …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir
Sarah Lombardi packt aus: Schock-Geständnis unter Tränen
Köln - Sarah Lombardi packt aus: In einem langen Video macht sie unter Tränen gleich zwei Geständnisse, die ihre Fans schockieren dürften.
Sarah Lombardi packt aus: Schock-Geständnis unter Tränen
Justin Biebers Ferrari versteigert
Scottsdale - Justin Biebers (22) eisblauer Ferrari 458 Italia F1 hat einen neuen Besitzer. Der Sportwagen des kanadischen Popstars kam am Samstag bei einer Versteigerung …
Justin Biebers Ferrari versteigert

Kommentare