+
So einträchtig wie bei der Premierenfeier des ZDF-Sechsteilers "Die Affäre Semmeling" im November 2001 werden Regisseur Dieter Wedel (l) und Schauspieler Mario Adorf (r) wohl nie mehr zusammen stehen.

Adorf kann Wedel nicht verzeihen

Bad Vilbel - Der Regisseur Dieter Wedel wäre jederzeit zu einer Versöhnung mit dem Schauspieler Mario Adorf bereit, umgekehrt ist das aber nicht so.

“Wir haben wunderbar zusammengearbeitet“, sagte der 67-Jährige am Sonntag dem Sender Radio FFH. “Ich habe nie auf seine öffentlichen Angriffe auf mich reagiert, weil ich eine zehnjährige gute Zusammenarbeit nicht im Nachhinein beschädigen will.“ Es sei schade, dass die Zusammenarbeit an Dingen zerbrochen sei, “von denen ich nicht mal genau weiß, warum, bis heute nicht“.

Adorf und Wedel hatten sich miteinander überworfen, als sich der Fernseh-Regisseur 2003 zum Intendanten der Wormser Nibelungen-Festspiele wählen ließ. Adorf wirft Wedel vor, ihn und seine Mitinitiatoren der Festspiele “rausgeboxt und rausgeekelt“ zu haben und sich gegen die Absprache den Intendantenposten mit einem “wohl dotierten Fünfjahresvertrag“ verschafft zu haben. Eine Versöhnung hat der 79-jährige Schauspieler mehrfach ausgeschlossen. “Wenn er mir die Hand reicht, nehme ich sie nicht“, sagte er im September 2005 der “Bild am Sonntag“. “Ich werde Wedel nie verzeihen.“

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haben die Scorpions in Frankreich einen Baby-Boom ausgelöst?
Frontmann Klaus Meine von der Erfolgsband Scorpions spricht über die Entstehung von Rockballaden wie „Wind of Change“. Woher kam die Inspiration für Songtexte, die …
Haben die Scorpions in Frankreich einen Baby-Boom ausgelöst?
Darum bringt Ed Sheeran Düsseldorfs Umweltschützer gegen sich auf
Ein Konzert des sanften britischen Barden Ed Sheeran spaltet Düsseldorf in Gegner und Befürworter. Es geht nicht um dessen Musik, sondern um das Gelände für seine 85.000 …
Darum bringt Ed Sheeran Düsseldorfs Umweltschützer gegen sich auf
Christine Neubauer wird gleich zweimal gefeiert
Christine Neubauer hat ein rundum gelungenes Wochenende hinter sich. Eine gefeierte Winnetou-Premiere und ihr Geburtstag fielen zusammen.
Christine Neubauer wird gleich zweimal gefeiert
Neuseelands Regierungschefin präsentiert Baby
Jacinda Ardern hat das Krankenhaus drei Tage nach der Geburt ihrer Tochter verlassen. Das kleine Mädchen trägt einen ganz besonderen Namen.
Neuseelands Regierungschefin präsentiert Baby

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.