"Us Weekly": Britney Spears bekommt einen Jungen

- Los Angeles - Die amerikanische Pop-Sängerin Britney Spears (23) ist zum ersten Mal Mutter geworden. Am Mittwochnachmittag (Ortszeit) habe sie in einer Klinik im kalifornischen Santa Monica einen Jungen entbunden, berichtete die US-Zeitschrift "Us Weekly".

Spears soll das Kind per Kaiserschnitt zur Welt gebracht haben. Eine offizielle Bestätigung durch einen Sprecher des Popstars gab es zunächst nicht. Ehemann Kevin Federline (27) ist damit zum dritten Mal Vater geworden. Er hat bereits zwei Kinder mit seiner Ex-Freundin Shar Jackson.

Mit einer Polizeieskorte hätten Spears und Federline am frühen Morgen das UCLA Medical Center in Santa Monica aufgesucht. Rund sechs Stunden später sei die Sängerin operiert worden. Die hochschwangere Spears hatte kürzlich in der Zeitschrift "Elle" erklärt, dass sie "keine Schmerzen haben wollte" und hoffentlich per Kaiserschnitt entbinden werde. Gleichzeitig beschrieb sie die Schwangerschaft als ein "irres" und "therapeutisches" Erlebnis.

"Us Weekly" zufolge wird der Nachwuchs auf den Namen Preston Michael Spears Federline hören. Preston ist eine Stadt in der Grafschaft Lancashire im Nordwesten Englands. Zwar sei Spears dort noch nie gewesen, "aber ich finde, das wäre ein sehr schöner Name", wurde ihr Sprecher unlängst von der britischen Zeitung "Sun" zitiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare