+
Russell Brand durfte wegen früherer Drogeneskapaden nicht nach Japan einreisen.

Wegen Drogen: Russell Brand durfte nicht nach Japan

London - Frühere Drogeneskapaden wurden dem Schauspieler Russell Brand jetzt zum Verhängnis: Er durfte nicht nach Japan einreisen. Warum er sich jetzt mit Stäbchen aus einem Gefängnis befreien will ...

Eigentlich wollte der britische Schauspieler und Comedian Russell Brand (35) seine Ehefrau, Popsängerin Katy Perry (26), auf ihrer Konzerttour nach Japan begleiten, doch daraus wurde nichts. Bei der Einreise wurde Brand von den japanischen Behörden in Tokio in Gewahrsam genommen. Dies berichtet die Sun online.

Katy Perry: So bunt und sexy kann Pop sein

Katy Perry: So bunt und sexy kann Pop sein

Dem Vernehmen nach sollen frühere Drogenvergehen Brands der Grund für die Verweigerung der Einreise gewesen sein. Der Schauspieler (“Arthur“) nahm die Angelegenheit mit Humor und twitterte: “Ich plane einen Ausbruch aus japanischer Haft. Es ist verdammt schwer, mit Stäbchen einen Tunnel zu graben“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Sarah Lombardi postet ein scheinbar harmloses Facebook-Foto von Söhnchen Alessio - und befeuert damit sogleich wilde Spekulationen, ob sie ihr Liebes-Chaos doch noch …
Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Nun ist es offiziell:  Mit einem berührenden Instagram-Post bestätigte die Schauspielerin Rosie Huntington-Whiteley am Mittwoch die Geburt ihres Sohnes.
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Seine Erfindung verzauberte tausende Kinder weltweit. Nun starb Michael Bond, der Erfinder von Paddington Bär.
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“
Martin Semmelrogge braucht täglich seinen Sport. Gerade das Fitnessstudio ist ihm deshalb geradezu heilig.
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“

Kommentare