Im Olympiastadion

Helene-Fischer-Fan (25) stirbt bei Berlin-Konzert

Berlin - Klatschnass durch die Nacht: Helene Fischer hat sich am Sonntag dem Unwetter über Berlin geschlagen geben müssen und ihr Konzert im Stadion vorzeitig beendet. Ein Fan starb am Samstag.

„Wir holen das nach, Berlin, okay? Wir sehen uns wieder“, versprach die 30-Jährige und verschwand hinter der Bühne. Zuvor hatte die klatschnasse Sängerin noch den Prince-Klassiker „Purple Rain“ zum Besten gegeben, wie Videos im Internet zeigen.

Zuvor hatte Fischer ihren rund 60.000 Fans erklärt: „Ihr Lieben, ihr merkt, dass etwas anders ist. Wir haben eine Unwetterwarnung. Wir dürfen nur noch einen Song spielen“, wie die B.Z. berichtete.

25-Jähriger stirbt am Samstag bei Fischer-Konzert

Laut der Deutschen Presseagentur (dpa) ist einen Tag zuvor, am Samstag, ein 25-Jähriger bei einem Fischer-Konzert im Berliner Olympiastadion ums Leben gekommen. Ob dessen Tod mit der Hitze zusammenhing, teilte die Polizei allerdings nicht mit. Zuvor hatte die Bild-Zeitung darüber berichtet.

Die Musikerin setzt ihre „Farbenspiel“-Tournee an diesem Dienstag in Dresden fort.

Im Internet bot das verregnete Konzert vom Sonntag Anlass für so manche Wortspiele. In Anlehnung an ihren Hit "Atemlos durch die Nacht" waren auf Twitter Kommentare wie "Klatschnass durch die Nacht" oder "Schadenfroh durch die Nacht" zu lesen.

mm/tz/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tragbar bis extravagant: Neue High Heels-Ausstellung
Handwerk, Kunst und Design - bei High Heels verschwimmen diese Grenzen. Die kreativen Ergebnisse sind in einer Ausstellung im Schloss Lichtenwalde zu sehen. Diese zeigt …
Tragbar bis extravagant: Neue High Heels-Ausstellung
Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Madonna hat offenbar eine wichtige Botschaft verbreiten wollen, die manche ihrer Fans missverstanden haben - und sich jetzt entsprechend darüber aufregen. Alles begann …
Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Trauer um eine James-Bond-Legende: Roger Moore ist tot: Der britische Schauspieler ist nach Angaben seiner Familie mit 89 Jahren an Krebs gestorben.
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Manchester - Nach dem Terroranschlag während ihrem Konzert in der Manchester Arena zeigt sich die Popsängerin Ariana Grande tief getroffen - und trifft eine …
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande

Kommentare