+
Jede Menge Läufer als Weihnachtsmänner verkleidet in Madrid. Foto: Kiko Huesca

Weihnachtsmänner en masse in Madrid und Berlin

In Madrid verkleiden sich Tausende Menschen und rennen in Weihnachtskostümen durch die Stadt. Möglicherweise stellen sie so auch einen neuen Rekord auf. In Berlin verteilen Biker Geschenke an Bedürftige.

Madrid (dpa) - Tausende Weihnachtsmänner sind am Wochenende durch Berlin und Madrid getourt. Durch die spanische Hauptstadt liefen mehr als 10 000 verkleidete Männer, Frauen und Kinder, wie die Organisatoren mitteilten.

Wahrscheinlich sei damit ein neuer Weltrekord für das Guinness-Buch geschafft - eine offizielle Bestätigung dafür gab es zunächst nicht. In Berlin verteilten rund 240 Weihnachtsmänner auf Motorrädern Geschenke an Bedürftige. Der Korso führte die Rauschebärte auf teils fantasievoll geschmückten Fahrzeugen einmal quer durch die Stadt, wie eine Polizeisprecherin am Sonntag sagte.

Die Madrider Weihnachtsmänner hatten 2014 die Läufer im irischen Dundalk aus dem Guinness-Buch der Rekorde verdrängt. Entscheidend für einen neuen Rekord ist, wie viele Teilnehmer es nach 5,5 Kilometern in vollem Kostüm über die Ziellinie schaffen - 2014 waren es 5173.

Die Sieger zumindest standen schon am Samstag fest: Bei den Männern triumphierte der Spanier Álvaro Lozano, der für die Strecke mit Start und Ziel am Santiago-Bernabéu-Stadion 17 Minuten und 31 Sekunden benötigte. Bei den Frauen setzte sich Adriana Charry (21 Minuten und 24 Sekunden) durch.

Gut die Hälfte der "Papa Noeles" in Madrid waren Frauen, außerdem liefen Hunderte als Elfen verkleidete Kinder unter anderem die Prachtavenue Paseo de la Castellana entlang. Viele sangen Weihnachtslieder. Je ein Euro der Teilnahmegebühr wurde der spanischen Stiftung für Multiple Sklerose gespendet. "Santa-Runs" gibt es unter anderem auch in Las Vegas, London und Montevideo.

Madrider Weihnachtsmannlauf, Spanisch

Berlin Christmas Biketour

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kim Kardashian und Kanye West nennen ihre Tochter "Chicago"
Das dritte Kind von Kim Kardashian und Kanye West heißt "Chicago". Entertainerin Kardashian gab den Namen der neugeborenen Tochter auf ihrer Webseite bekannt.
Kim Kardashian und Kanye West nennen ihre Tochter "Chicago"
US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis
Eine Überdosis an Medikamenten ist die Ursache für den Tod des Musikers Tom Petty im Oktober vergangenen Jahres. Das hat der zuständige Chefpathologe nun mitgeteilt.
US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis
Oscar-Preisträgerin Dorothy Malone mit 92 Jahren gestorben
Sie war in vielen Hollywood-Filmen der 1950er und 1960er Jahre zu sehen, nun ist die Schauspielerin Dorothy Malone im Alter von 92 Jahren gestorben.
Oscar-Preisträgerin Dorothy Malone mit 92 Jahren gestorben
US-Rocker Tom Petty starb im Oktober - jetzt kommt der tragische Grund ans Licht
Trotz starker Schmerzen hat er sich auf Tour geschleppt - das wurde ihm zum Verhängnis. Nun ist klar, warum der Musiker Anfang Oktober überraschend sterben musste.
US-Rocker Tom Petty starb im Oktober - jetzt kommt der tragische Grund ans Licht

Kommentare