Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel

Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel

Weil er auf Tour muss: AC/DC-Drummer doch nicht verurteilt

Berlin/Wellington - So geht es also auch: Weil er als Schlagzeuger von AC/DC beruflich um die Welt reisen muss, ist Phil Rudd eine Strafe wegen Drogenbesitzes erspart geblieben.

Ein neuseeländisches Gericht nahm am Donnerstag das Urteil gegen den 56-Jährigen zurück, wie die Zeitung “Bay Of Plenty Times“ am Freitag berichtete. Allerdings muss Rudd die Kosten des Verfahrens tragen - 1500 Neuseeländische Dollar (umgerechnet etwa 800 Euro).

Popstars und ihre früheren Berufe

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Der gebürtige Australier war im Dezember zu einer Geldstrafe verurteilt worden, nachdem die Polizei 27 Gramm Marihuana auf seinem Boot gefunden hatte. Rudd war gegen die Entscheidung des Gerichts vorgegangen. Sein Anwalt hatte argumentiert, eine Verurteilung würde den Musiker beruflich stark einschränken.

Wenn Rudd wegen Drogenbesitzes vorbestraft sei, dürfe er in Länder wie die USA, Japan oder Kanada nicht einreisen, sagte Anwalt Craig Tuck. Dies würde seine Teilnahme an einer internationalen AC/DC-Tour erschweren. Der Schlagzeuger beteuerte, “solange, wie ich am Leben bin“ auf Tour gehen und Musik machen zu wollen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Sein Restaurant macht mit hohen Wasserpreisen Schlagzeilen. Nun hat Til Schweiger sein erstes Hotel eröffnet. Ganz in der Nähe von jeder Menge Wasser.
„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von …
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort …
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Was für ein Glückspilz! Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über den höchsten Lotteriegewinn der in dem Bundesland jemals erzielt …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot

Kommentare