+
Die amerikanische Schauspielerin Elisabeth Shue lässt sich erneut auf einen Horrorfilm ein.

Weitere Horror-Rolle für Elisabeth Shue

Los Angeles - Die amerikanische Schauspielerin Elisabeth Shue lässt sich erneut auf einen Horrorfilm ein. Sie hat die Hauptrolle im Thriller “House at the End of the Street“ angenommen.

Unlängst drehte sie den blutrünstigen Schocker “Piranha 3D“, der im Oktober in die deutschen Kinos kommt. Jetzt hat sie eine Hauptrolle in dem Thriller “House at the End of the Street“ angenommen, berichtet der “Hollywood Reporter“. Die Story dreht sich um ein junges Mädchen (Jennifer Lawrence), das mit seiner Mutter (Shue) in eine neue Stadt zieht. Sie finden heraus, dass in dem Haus gegenüber ein Doppelmord verübt wurde.

Sie sind Freunde - Prominente Eltern-Kind-Paare

Sie sind Freunde: Prominente Eltern-Kind-Paare

Der Teenager freundet sich mit einem Jungen (Max Thieriot) an, der die Bluttat als Einziger überlebt hat. Der Streifen nach einem Buch von Jonathan Mostow wird von Mark Tonderai (“Hush“) inszeniert. Die Dreharbeiten sollen Anfang August im kanadischen Ottawa beginnen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von …
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort …
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Was für ein Glückspilz! Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über den höchsten Lotteriegewinn der in dem Bundesland jemals erzielt …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren
Das Ehepaar gab die Trennung in einer gemeinsamen Erklärung bekannt. Stiller und Taylor wollen als sorgende Eltern verbunden bleiben und ihre beiden Kinder weiter …
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren

Kommentare