Wim Wenders im Orden "Pour le mérite"

- Berlin - Der Filmemacher Wim Wenders ist als neues Mitglied in den Orden "Pour le mérite" aufgenommen worden. Das teilte das bei Kulturstaatsministerin Christina Weiss (parteilos) angesiedelte Ordens-Sekretariat am Mittwoch in Berlin mit.

Wenders, Regisseur von Filmen wie "Paris, Texas", "Der Himmel über Berlin" und "Der Stand der Dinge", lebt in Los Angeles und Berlin.Neben Spielfilmen drehte er auch Musikdokumentationen, etwa über die Kölner Mundart-Kultband BAP oder die legendären kubanischen Musiker aus dem "Buena Vista Social Club". Bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes wurde Wenders neuer Film "Don't Come Knocking" von Publikum und Kritik gefeiert.Der Orden "Pour le mérite" für Wissenschaften und Künste war 1842 vom preußischen König Friedrich Wilhelm IV. gegründet worden und wurde 1952 von Theodor Heuss wiederbelebt. Ihm gehören derzeit 34 deutsche und 33 ausländische Mitglieder an, darunter 12 Nobelpreisträgerinnen und Nobelpreisträger.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare