+
Schauspieler Wesley Snipes wurde zu drei jahren Haft wegen Steuerhinterziehung verurteilt und bittet erneut um Haftverschonung.

Wesley Snipes bittet um weitere Haftverschonung

Orlando - Die Anwälte von Wesley Snipes haben um die Verlängerung seiner Haftverschonung gebeten. Er benötige mehr Zeit, um seine Verteidigung vorzubereiten, sagt der Schauspieler.

Der US-Schauspieler wolle sich so für ein Berufungsverfahren gegen seine Verurteilung zu drei Jahren Haft wegen Steuerhinterziehung vorbereiten. Die Tageszeitung “Orlando Sentinel“ aus Florida berichtete, Snipes Anwälte hätten den zuständigen Richter am Dienstag gedrängt, ihren Klienten zu schonen, während sie eine Neuverhandlung vor dem Obersten Gerichtshof vorbereiteten.

Ein Richter hatte den 48-jährigen Snipes, der 2008 verurteilt worden war, vor kurzem zum Haftantritt aufgefordert. Snipes, der unter anderem die Hauptrolle in der “Blade“-Triologie spielte, dreht zurzeit einen Film namens “Master Daddy“ in Atlanta.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taschenliebe zwischen Manie und Verzicht
Die Beziehung zu Taschen ist so vielfältig wie das Angebot und nicht nur für Männer ein Mysterium. Auch "Taschenliebe" gibt keine Antworten, aber enthält viele …
Taschenliebe zwischen Manie und Verzicht
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer

Kommentare