+
Pop-Diva Whitney Houston

Whitney Houston entschuldigt sich für ihre Stimme

New York - Nach ihrem Comeback-Konzert in New York hat sich Whitney Houston bei ihren Fans für ihre angeschlagene Stimme entschuldigt.

“Es tut mir leid. Ich war bei 'Oprah'. Ich habe so viel gesprochen“, erklärte die Sängerin, deren Stimme beim Singen immer wieder versagte. Einen Tag vorher hatte sie der Talk-Queen Oprah Winfrey ein Interview gegeben.

Um für ihr neues Album “I look to you“ zu werben, sang Houston am Dienstag für die Fernsehschau “Good Morning America“ im Central Park vor rund 5000 Fans vier Songs - nach einer sieben Jahre dauernden Pause. Die Sängerin (“I'm every woman“) war während dieser Zeit wegen Drogenanschuldigungen und ihrer Scheidung von dem R&B-Sänger Bobby Brown in die Schlagzeilen geraten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein träges Ei aus Japan erobert junge Herzen
Ein Held in Eier-Gestalt verzückt seit einigen Jahren seine Fans in Japan. Nun könnte ein weltweiter Siegeszug folgen.
Ein träges Ei aus Japan erobert junge Herzen
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
So offen hat bisher noch kein Angehöriger des Königshauses über das Thema gesprochen: Doch nun legte Prinz Harry in einem Interview ein überraschendes Geständnis ab.
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen

Kommentare