+
Pop-Diva Whitney Houston

Whitney Houston entschuldigt sich für ihre Stimme

New York - Nach ihrem Comeback-Konzert in New York hat sich Whitney Houston bei ihren Fans für ihre angeschlagene Stimme entschuldigt.

“Es tut mir leid. Ich war bei 'Oprah'. Ich habe so viel gesprochen“, erklärte die Sängerin, deren Stimme beim Singen immer wieder versagte. Einen Tag vorher hatte sie der Talk-Queen Oprah Winfrey ein Interview gegeben.

Um für ihr neues Album “I look to you“ zu werben, sang Houston am Dienstag für die Fernsehschau “Good Morning America“ im Central Park vor rund 5000 Fans vier Songs - nach einer sieben Jahre dauernden Pause. Die Sängerin (“I'm every woman“) war während dieser Zeit wegen Drogenanschuldigungen und ihrer Scheidung von dem R&B-Sänger Bobby Brown in die Schlagzeilen geraten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Barbara Schöneberger moderiert Countdown zum ESC-Finale
Beim Finale des Eurovision Song Contest (ESC) ist Barbara Schöneberger wieder mit dabei. Lange gab es Gerüchte über ihre Moderation, doch nun scheint alles fix.
Barbara Schöneberger moderiert Countdown zum ESC-Finale
So jubelt Mama Cindy Crawford über ihren Sohn - ist das noch normal?  
Mutti ist so stolz und zeigt es auch: Cindy Crawford kann sich, wenn es um ihren Kinder geht, kaum zurück halten. Das Supermodel (51) jubelt über ihren Nachwuchs. Ist …
So jubelt Mama Cindy Crawford über ihren Sohn - ist das noch normal?  
Tausende nehmen Abschied von Cranberries-Sängerin 
Nach dem plötzlichen Tod der Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan haben im irischen Limerick tausende Menschen von ihr Abschied genommen.
Tausende nehmen Abschied von Cranberries-Sängerin 
Queen-Enkelin Eugenie hat sich verlobt
Bei den Royals stehen in diesem Jahr freudige Ereignisse an. Nach Prinz Harry gibt nun seine Cousine Eugenie ihre Verlobung bekannt. Beide Paare wollen in Windsor …
Queen-Enkelin Eugenie hat sich verlobt

Kommentare