Whitney Houston räumt Drogenmissbrauch ein

- New York - Die Pop-Sängerin Whitney Houston hat das Schweigen über ihre Drogenprobleme gebrochen und in einem Exklusivinterview des Fernsehsenders ABC eingeräumt, sich mit Rauschmitteln aufgeputscht zu haben. Spekulationen in US-Medien, sie sei wegen Drogensucht psychisch und körperlich am Ende wies die 39-Jährige jedoch zurück.

<P>"Ich bin keine Person, die sterben will. Ich bin eine Person, die Leben in sich hat und die leben will", sagte Houston nach am Dienstag vom Online-Dienst Drudge Report vorab veröffentlichten Passagen des Interviews mit der ABC-Starjournalistin Diane Sawyer. Auf deren Frage, ob Alkohol, Marihuana, Kokain oder Pillen ihr Problem seien, sagte Houston, sie habe zeitweise alles auf einmal eingenommen. Das sei aber "vorbei".</P><P>"Ich bete jeden Tag, Diane. Ich bin nicht immer die stärkste, aber auch nicht die schwächste. Und ich werde nicht zerbrechen", sagte die Sängerin, die einst zu den erfolgreichsten Popstars der Welt zählte. Anstelle einer Entziehungskur versuche sie selbst, den Drogenkonsum unter Kontrolle zu bringen. "Ich kann stark genug sein, diese Schlacht zu schlagen." Angesprochen auf ihre sichtbare Abmagerung betonte Houston: "Ich bin nicht krank, ich war immer ein dünnes Mädchen." ABC kündigte die Ausstrahlung des gesamten Interviews, an dem auch Houstons Ehemann, der Popmusiker Bobby Brown teilnahm, für Mittwochabend an.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump
Hollywood-Star Johnny Depp hat einen schrägen Witz über den US-Präsidenten Donald Trump gemacht. Hat der Schauspieler über das Ziel hinaus geschossen? 
Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump
„Crocodile Hunter“ erhält  posthum Hollywood-Stern
Der 2006 gestorbene Dokumentarfilmer „Crocodile Hunter“ Steve Irwin wird nachträglich mit einem Stern in Hollywood verewigt.
„Crocodile Hunter“ erhält  posthum Hollywood-Stern
Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Auf Wohnmessen ist heute schon das zu sehen, was in einigen Monaten oder in einem Jahr im Trend liegen wird. Auf der Tendence geht es daher schon um den nächsten Sommer …
Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?
Boris Becker soll pleite sein, ein Gericht in London erklärte ihn für bankrott. Ob das wirklich stimmt, muss die Tennis-Legende nun selbst erklären.
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?

Kommentare