+
Whitney Houston bei ihrem Auftritt in der Londoner O2-Arena

Whitney Houston widmet Auftritt Michael Jackson

London - Superstar Whitney Houston hat ihren Auftritt in der Londoner O2-Arena am Sonntagabend Michael Jackson gewidmet. Der "King of Pop" habe fünf Jahrzehnte "für uns alle gelebt", meint die Pop-Diva.

“Er hat fünf Jahrzehnte für uns alle gelebt und nun danken wir ihm“, sagte die 46-Jährige in der ausverkauften Konzerthalle vor 23 000 Zuschauern. In Anspielung an Jacksons Hit “You Are Not Alone“ fuhr sie fort: “Wir sind allein, singen diesen Song für Dich“. Jackson hätte in derselben Arena im vergangenen Juli seine Konzertreihe mit 50 Shows starten sollen. Er starb am 25. Juni 2009 an einer Überdosis starker Medikamente, die ihm sein Arzt verabreichte.

Die angeschlagene Sängerin konnte auch in London nicht mit ihrer bekannten Sangeskraft überzeugen. Ihre Stimme wirkte heiser und krächzend. Sei sei jedoch begeistert, dass sie wieder auf der Bühne stehe und dass ihre Mutter Cissy im Publikum sitzt. Houston kommt mit ihrer elfköpfigen Band im Mai nach Berlin (12.), Leipzig (13.), Hannover (16.), Hamburg (17.) und München (21.). Dafür gibt es noch Karten. Die Welttournee “Nothing But Love“ umfasst 50 Termine.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Stars trugen sie am Oscar-Abend: Das steckt hinter der blauen Schleife
Los Angeles -  An der Kleidung zahlreicher Stars prangte in der Oscar-Nacht ein ganz besonderes Schmuckstück: eine schlichte, blaue Schleife. Wir erklären, was es mit …
Viele Stars trugen sie am Oscar-Abend: Das steckt hinter der blauen Schleife
Schaustellerpfarrer tauft gern im Auto-Scooter
Eine hohe Mobilität ist bei seiner Arbeit gefragt. Moderne Kommunikationstechniken helfen ihm dabei auch.
Schaustellerpfarrer tauft gern im Auto-Scooter
„Tatort“-Kommissar Martin Lüttge ist tot
München/Hamburg - Er wurde nur 73 Jahre alt: Der einstige „Tatort“-Kommissar Martin Lüttge ist gestorben. Das bestätigte seine Agentur.
„Tatort“-Kommissar Martin Lüttge ist tot
Toni Erdmann-Regisseurin zur Oscar-Pleite: "Bin nicht enttäuscht"
Los Angeles - Für Regisseurin Maren Ade und ihren Film „Toni Erdmann“ hat es dieses Jahr leider nicht für einen Oscar gereicht. Aber was hat das mit Trump zu tun?
Toni Erdmann-Regisseurin zur Oscar-Pleite: "Bin nicht enttäuscht"

Kommentare