+
Maria Hellwig

Wieder gestürzt: Maria Hellwig sagt alle Auftritte ab

Reit im Winkl - Wenige Wochen vor ihrem 90. Geburtstag hat die “Jodelkönigin“ und Volksmusiksängerin Maria Hellwig nach einem erneuten Sturz alle Auftritte abgesagt.

“Bis Mai sind alle Termine gestrichen“, sagte Tochter Margot Hellwig am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur dpa in München. Zuvor hatte “Das neue Blatt“ über den häuslichen Unfall der 89-Jährigen berichtet. Maria Hellwig war am 5. Januar nachts in ihrem Gästehaus im oberbayerischen Reit im Winkl gestürzt und hatte sich dabei nach Angaben von Margot Hellwig am Rücken verletzt.

Unter großen Schmerzen trat sie dennoch am 9. Januar in der ARD-Livesendung “Krone der Volksmusik“ in Chemnitz auf. Danach seien jedoch die Schmerzen so unerträglich geworden, dass sich Mutter und Tochter zur Absage der Termine entschieden, erläuterte Margot Hellwig.

Dieser Tage stehen in einer Klinik nahe Maria Hellwigs Heimatort Untersuchungen an. “Meine Mutter soll sich erst gründlich erholen, bevor sie wieder auftritt“, sagte die 68-Jährige, die oft gemeinsam mit ihrer Mutter auftritt. Die 89-Jährige mache Krankengymnastik “und kann sich daher schon wieder alleine zu Hause bewegen“.

Freunde und Nachbarn kümmerten sich um sie. Wie der 90. Geburtstag am 22. Februar gefeiert wird, hängt davon ab, wie schnell die Jubilarin gesund wird. “Entweder feiern wir nur mit der Familie oder es gibt ein Fest mit allen Freunden“, erläuterte Margot Hellwig.

Die alte Dame der volkstümlichen Musik hat in den vergangenen Jahren mehrere Stürze erstaunlich gut weggesteckt. “Meine Mutter jammert nicht“, sagte ihre Tochter. Maria Hellwig wurde mit mehr als 500 Sendungen im Fernsehen und auf Tourneen rund um den Globus zur ungekrönten “Jodelkönigin“.

An's Aufhören denkt die mittlerweile fast blinde Sängerin nicht: “Ich bleibe auf der Bühne, solange ich mich zum Walzer drehen kann und die Leute mich mögen“, bekannte sie einmal. “Singen ist für mich Lebensqualität.“

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
New York - Mit „Ironic“ hatte sie einen Welthit. Jetzt holte Alanis Morissette die Ironie ein: Anstatt ihr Geld zu vermehren, betrog der Manager der kanadischen Sängerin …
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
Deutsche Bahn richtet sich mit Entschuldigung an Harry G
München - Erst am Dienstag hat Harry G via Facebook mit der Deutschen Bahn Schluss gemacht. Doch die beiden Parteien tauschen bereits wieder liebevolle Worte aus. Gibt …
Deutsche Bahn richtet sich mit Entschuldigung an Harry G
Die Camp-Bewohner lassen die Masken fallen
An Tag 6 war Schluss mit Nettigkeiten. Viele Kandidaten ließen ihre Masken fallen!
Die Camp-Bewohner lassen die Masken fallen
Streit um Beatles-Songs: Paul McCartney verklagt Sony
New York - Er hat viele legendäre Songs für die Beatles geschrieben, doch seit den 60er-Jahren gehören sie ihm nicht mehr. Jetzt will Paul McCartney sie zurück haben. …
Streit um Beatles-Songs: Paul McCartney verklagt Sony

Kommentare