+
Jermaine Jackson, der Bruder des verstorbenen King of Pop, hatte seine Pläne zu dem Konzert bereits verkündet.

In Wien kein Jackson-Tribute

Wien - Die große Show zu Ehren Michael Jacksons in Wien ist abgesagt worden. Veranstalter Georg Kindel erklärte die Enscheidung mit Terminschwierigkeiten vieler Topmusiker.

Die für diesen Monat in Wien angekündigte große Show zu Ehren Michael Jacksons ist abgesagt worden. Veranstalter Georg Kindel sagte am Freitag auf einer Pressekonferenz in der österreichischen Hauptstadt, zuviele Topmusiker könnten wegen Terminkonflikten nicht auftreten. „Vielleicht haben wir diese Fragen unterschätzt“, räumte er ein. Die Tribute-Show für den verstorbenen King of Pop solle im Juni kommenden Jahres in London nachgeholt werden. Kindels Ankündigung kam nach einer turbulenten Woche, in der bekannt wurde, das Künstler wie Mary J. Blige, Chris Brown und Natalie Cole nicht auf der von ihm am 26. September geplanten Show auftreten können.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jan Josef Liefers erhält Hans-Rosenthal-Ehrenpreis
Seit vielen Jahren ist Jan Josef Lievers sozial engagiert. Jetzt wird der Schauspieler für sein humanitäres Engagement geehrt. Das Preisgeld will er spenden.
Jan Josef Liefers erhält Hans-Rosenthal-Ehrenpreis
Salma Hayek trauert um ihre Hündin Lupe
18 Jahre lang waren Salma Hayek und ihre Hündin Lupe unzertrennlich gewesen. Mit einer herzzerreißenden Liebeserklärung nimmt die Schauspielerin nun Abschied.
Salma Hayek trauert um ihre Hündin Lupe
#MeToo-Debatte: Brigitte Bardot wirft Schauspielerinnen Scheinheiligkeit vor
Die französische Schauspiel-Legende Brigitte Bardot hält die Debatte über sexuelle Belästigung im Filmgeschäft für übertrieben.
#MeToo-Debatte: Brigitte Bardot wirft Schauspielerinnen Scheinheiligkeit vor
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Christa de Carouge, die bekannteste Modedesignerin der Schweiz, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben

Kommentare