+
Wigald Boning fühlt sich wohl in Gottes Natur. Foto: Peter Gercke

Unter freiem Himmel

Wigald Boning hat 200 Tage am Stück im Zelt übernachtet

Luxushotel oder Wiese? Für den Komiker ist das keine Frage, er übernachtet am liebsten draußen und hat darüber sogar ein Buch geschrieben: "Im Zelt. Von einem der auszog, draußen zu schlafen".

Bad Vilbel (dpa) - Manch einer findet Federbetten unbequem und die wahre Ruhe im Zelt oder unter freiem Himmel - Wigald Boning zum Beispiel.

"Ich habe 200 Nächte hintereinander im Zelt geschlafen." Er atme die Luft draußen lieber als Hausluft, sagte der Komiker, Sänger und Autor am Sonntag dem Radiosender FFH in Bad Vilbel. Er sei zudem jemand, der gerne Langzeitexperimente mache.

Eine seiner Erfahrungen beim Dauerzelten: Nicht alle Mitmenschen könnten damit umgehen. Beim Fernsehen würden prominente Gäste normalerweise im Luxushotel untergebracht. "Und als ich sagte, ich brauche nur zwei, drei Quadratmeter Wiese, waren die teilweise schon etwas überfordert."

Auch andere Schlaforte habe er schon ausprobiert: eine Bühne in der Semperoper in Dresden beispielsweise und den Mittelkreis des Weserstadions in Bremen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt
Das Leben des Tigerbabys Elsa hing am seidenen Faden, nachdem es von seiner Mutter nicht angenommen worden war. Menschliche Pflege in einer Wohnung ersetzte Mutterliebe. …
Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt
Linkin Park: Gedenkstätte für verstorbenen Chester Bennington
Der Tod von Frontmann Chester Bennington hat die Bandmitglieder von Linkin Park und Fans erschüttert. Zu Ehren des Sängers soll es jetzt eine öffentliche Gedenkstätte …
Linkin Park: Gedenkstätte für verstorbenen Chester Bennington
Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi
Vot 20 jahren starb Lady Diana bei einem Verkehrsunfall. WElchen Anteil an dem Unglück hatten die Sensationsreporter der Boulevardpresse?
Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi
George Clooney und seine Frau Amal spenden eine Million Dollar
Nach den Ausschreitungen von Charlottesville wenden sich mehr und mehr Prominente in den USA gegen Rassismus und Gewalt. Damit wollen sie ein sichtbares Zeichen gegen …
George Clooney und seine Frau Amal spenden eine Million Dollar

Kommentare