+
Wikileaks-Gründer Julian Assange kommt nach Berlin

Wikileaks-Gründer Assange kommt nach Berlin

Berlin - Wikileaks-Gründer Julian Assange wird Anfang September in Berlin bei einem Internationalen Medienkongress als Redner erwartet.

Der Journalist halte eine “exklusive Keynote über die Zukunft der digitalen Öffentlichkeit, über Transparenz und was diese für die Welt bedeutet“, teilte das Medienboard Berlin-Brandenburg am Donnerstag mit. Im Anschluss stelle sich Assange den Fragen der Journalistin Melinda Crane. Sollte er nicht persönlich kommen können, würde er live in die Konferenz zugeschaltet, hieß es weiter. Assange hält sich in Großbritannien auf. Schweden fordert seine Auslieferung; gegen Assange liegt dort ein Haftbefehl wegen Verdachts der Vergewaltigung und sexuellen Nötigung vor.

Wikileaks: So denken die Amis WIRKLICH über Merkel & Co.

Wikileaks: So denken die Amis WIRKLICH über Merkel & Co.

Der Medienkongress findet in Verbindung mit der Internationalen Funkausstellung (IFA) statt. Veranstalter ist das Medienboard Berlin-Brandenburg in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu).

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dwayne Johnson twittert stolz dieses Filmplakat - aber erntet nur Spott
Hollywood-Star Dwayne Johnson twitterte das Filmposter zu seinem neuen Blockbuster, der im Sommer in die Kinos kommt. Von seinen Fans gibt es dafür viel Spott.
Dwayne Johnson twittert stolz dieses Filmplakat - aber erntet nur Spott
Ernst August und Ekaterina von Hannover sind Eltern
Im letzten Sommer haben sie geheiratet. Jetzt freuen sich Ernst August von Hannover und seine Frau Ekaterina über die Geburt ihrer Tochter.
Ernst August und Ekaterina von Hannover sind Eltern
Bollywood-Superstar Sridevi Kapoor gestorben
Diva, Tänzerin, Superstar - Sridevi Kapoor gehörte zu den Großen des indischen Bollywood-Kinos. Ihr Leben gäbe selbst Stoff genug für einen Film. Die Schauspielerin …
Bollywood-Superstar Sridevi Kapoor gestorben
„Notting Hill“-Star überraschend mit 53 Jahren gestorben
Die britische Schauspielerin Emma Chambers ist tot. Wie ihr Agent mitteilte, starb sie im Alter von nur 53 Jahren.
„Notting Hill“-Star überraschend mit 53 Jahren gestorben

Kommentare