+
Julian Assange ist von der italienischen Ausgabe des "Rolling Stone"-Magazins zum "Rocjstar des Jahres gewählt worden.

Wikileaks-Gründer ist "Rockstar des Jahres"

Rom - Wikileaks-Gründer Julian Assange ist für die italienische Ausgabe des Magazins “Rolling Stone“ der Rockstar des Jahres 2010. Assange sei eine Ikone, so die Begründung.

Wie das Monatsmagazin am Montag mitteilte, wird sein “Rockstar dell'anno“ die nächste Ausgabe Ende Dezember zieren. Er sei mit seiner Enthüllungsplattform der “Terminator-Engel“ für jedes verborgene Geheimnis der Macht.

“Das ist der Mann, der aus dem Netz auf die Erde fiel“, meinte “Rolling Stone Italia“, das immer zum Jahresende eine Persönlichkeit kürt, die am besten den Geist des Rock'n'Roll verkörpere. In diesem Sinne sei Assange eine Ikone so wie Che Guevara auf einem T-Shirt oder Mao für den Künstler Andy Warhol.

Wikileaks: So denken die Amis WIRKLICH über Merkel & Co.

Wikileaks: So denken die Amis WIRKLICH über Merkel & Co.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

90-Millionen-Eurojackpot wieder nicht geknackt
Auch im fünften Versuch hat niemand die 90 Millionen Euro abgeräumt. Einige Großgewinner dürfen sich dennoch freuen. Sie kommen vor allem aus Deutschland.
90-Millionen-Eurojackpot wieder nicht geknackt
Krach bei Prinz Harry und Meghan? Steckt eine Schwangerschaft dahinter   
Prinz Harry und Herzogin Meghan sind ein Traumpaar. Schon seit der Hochzeit wird gemunkelt, dass die 36-Jährige Meghan bereits schwanger sei. Nun gibt es neue Gerüchte …
Krach bei Prinz Harry und Meghan? Steckt eine Schwangerschaft dahinter   
Prinz Charles und Camilla machen Salisbury Mut
Die Bewohnen von Salisbury haben schwere Wochen hinter sich. Jetzt besuchten Prinz Charle sund camila die leidgeprüfte Stadt.
Prinz Charles und Camilla machen Salisbury Mut
John Legend postet Foto von Autofahrt - was seine Frau macht, lässt die Fans ausflippen
Mehr als eine Million Likes bekam John Legend (39) auf ein Foto mit seiner Frau im Auto. Auf den ersten Blick, ein ganz normales Bild. 
John Legend postet Foto von Autofahrt - was seine Frau macht, lässt die Fans ausflippen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.