+
Sarah Wiener war als Jugendliche ganz schön wild drauf.

Von der Ausreißerin zur Starköchin

So wild war Sarah Wiener als Teenager 

Wien - Starköchin Sarah Wiener wird mit zarten 53 Jahren langsam erwachsen, wie sie selbst sagt. Als Jugendliche war ihr Leben alles andere als einfach. 

Sie sei aus einem Mädcheninternat ausgerissen und mit vier Jungen bis nach Sizilien getrampt, berichtete die 53-Jährige in der Zeitschrift "Donna". "Wir schliefen unter Brücken, ich besorgte Essen, klauen konnte ich." Später sei sie in Berlin gelandet und schwanger geworden, berichtete Wiener. Sie habe dann von Sozialhilfe gelebt. "Ich habe mich so geschämt, händeringend einen Job gesucht. Aber: Ich wusste ja nicht, was ich überhaupt konnte." Schließlich habe sie das Kochen für sich entdeckt.

Bis heute sieht sich Wiener immer noch auf der Suche. "Auch wenn ich langsam erwachsen werde, ich bin immer mal wieder haltlos", sagte sie. "Ich verstehe gar nicht, wie man mit 50 sagen kann, man ist angekommen."

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Männer tragen Hosen, Frauen Kleider und Röcke - lange Zeit war die Kleidung von Frauen und Männern deutlich zu unterscheiden. Heute ist das nicht mehr so - ein paar …
Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Vor zwei Jahren machte Töchterchen Della Rose Musiker Billy Joel glücklich. Jetzt erwarten der Sänger und seine Frau Alexis Roderick wieder Nachwuchs.
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen

Kommentare