News-Ticker: Polizei soll Attentäter von Barcelona verhaftet haben

News-Ticker: Polizei soll Attentäter von Barcelona verhaftet haben
+
Die britischen Prinzen Harry (l.) und William, hier bei der Hochzeit ihres Vaters.

William und Harry gemeinsam bei der WM

London - Zum ersten Mal sind die beiden Prinzen des britischen Königreichs gemeinsam auf einer offiziellen Auslandsreise: William und Harry reisen zur Unterstützung der englischen Nationalmannschaft nach Südafrika.

William (27) und Harry (25), die Enkel der britischen Königin, lieben Fußball und Afrika. Erstmals sind sie nun gemeinsam auf offizieller Auslandsreise und besuchen den Süden des Kontinents. Die Prinzenbrüder wollen sowohl ihre Wohltätigkeitsarbeit bewerben als auch die englische Nationalmannschaft bei der Fußball- Weltmeisterschaft in Südafrika ermutigen. Zugleich wollen sie bei dem sechs Tage langen Trip die Bewerbung Englands für die Fußball-WM in acht Jahren unterstützen.

Am Freitag steht in Kapstadt das Spiel England gegen Algerien an. Dabei müssen die Engländer nach ihrem verpatzten WM-Auftakt Gas geben. Nun können sie dabei auf königliche Unterstützung bauen. Ende der Woche wollen William, der Präsident der englischen Football Association ist, und Harry auch mit Vertretern des Weltfußballverbandes Fifa zusammentreffen.

Zunächst reisen die Brüder aber nach Botsuana, wo sie die Wildtier-Schutzorganisation Tusk Trust besuchen, deren Patron William ist. Weiter geht es nach Lesotho, wo wiederum Harry die Wohltätigkeitsorganisation Sentebale für Waisenkinder unterstützt. Harry hat enge Verbindungen zu Afrika, weil seine Freundin Chelsy Davy in Simbabwe geboren ist. Harry ist bereits vor seinem älteren Bruder in Afrika angekommen, der diesen Dienstag in Botsuana erwartet wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy.
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy

Kommentare