+
William und Kate besuchen verwüstetes Dorf.

William und Kate besuchen verwüstetes Dorf

Slave Lake/Kanada - Auf ihrer Reise durch Kanada haben William und Kate am Mittwoch ein Dorf besucht, das im Mai von einem Brand verwüstet wurde. Wie ihr überraschender Besuch ablief:

Das Paar traf per Flugzeug in Slave Lake ein und fuhr dann mit einem Bus durch die Straßen. Beide gingen auch zu Fuß durch das Dorf, sprachen mit Bewohnern und betrachteten die niedergebrannten Gebäude.

William und Kate in Kanada

William und Kate in Kanada

Der Besuch werde “hoffentlich die Stimmen vieler Menschen heben“, sagte die Einwohnerin Shauna Fiddler. William und Kate fuhren dann noch zum örtlichen College, wo sie mit Bewohnern von Slave Lake, mit Feuerwehrleuten und Polizisten sprachen. Der Besuch in dem Ort war zuvor nicht angekündigt worden. Eigentlich wollte sich das Paar den Tag freinehmen. Nach dem Besuch in Slave Lake reiste das Paar mit unbekanntem Ziel weiter. Die nächsten offiziellen Termine standen am Donnerstagabend in Calgary an.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Meghan Markle feiert Weihnachten mit der Queen
Das ist ja fast schon wie ein Ritterschlag. Prinz Harrys Verlobte ist Weihnachten bei der Queen.
Meghan Markle feiert Weihnachten mit der Queen
Prinz Harry reist heimlich in Dorf nach Deutschland ohne seine Verlobte - aber er wurde erwischt
Seine Verlobte Meghan Markle (36) ist gerade bei Freunden und Verwandten in den USA. Da nutzt Prinz Harry die Gelgenheit und fliegt nach Deutschland.
Prinz Harry reist heimlich in Dorf nach Deutschland ohne seine Verlobte - aber er wurde erwischt
Christina Perri hat geheiratet
Mit dem "Twilight"- Titelsong "A Thousand Years" ist Christina Perri bekanntgeworden, so lange hat sie allerdings nicht gewartet. Nach genau vier Jahren hat sie ihren …
Christina Perri hat geheiratet
Erster Stern für Bangkoks Street Food
Vor ein paar Monaten drohte Bangkoks Straßenküche noch das Aus. Jetzt hat sie ihren ersten Stern. Jay Fai, die prämierte Köchin, ist eine Institution. Am Herd steht sie …
Erster Stern für Bangkoks Street Food

Kommentare