+
Amüsierten sich königlich: Herzogin Kate und Prinz William.

William und Kate besuchen Wimbledon

Wimbledon - Königlicher Besuch beim Tennisturnier in Wimbledon: Prinz William und seine Ehefrau Kate haben sich am Mittwoch ein Viertelfinale der Herren angeschaut. Die Zuschauer waren begeistert.

Der Herzog und die Herzogin von Cambridge nahmen unter dem begeisterten Applaus der Zuschauer vor dem Spiel zwischen Roger Federer und Mikhail Youzhny in der königlichen Loge Platz. In der vergangenen Woche besuchte Thronfolger Prinz Charles zum ersten Mal seit 1970 das Tennisturnier von Wimbledon.

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Auch Kates Schwester Pippa Middleton wurde unter den Zuschauern gesehen. William und Kate hatten sich bereits im vergangenen Jahr ein Match des britischen Tennisspielers Andy Murray angeschaut.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Entertainer Bill Cosby zu drei bis zehn Jahre verurteilt - Kaution abgelehnt
Der US-Entertainer Bill Cosby wurde wegen schwerer sexueller Nötigung verurteilt. Er soll Frauen betäubt und sich anschließend an ihnen vergangen haben.
US-Entertainer Bill Cosby zu drei bis zehn Jahre verurteilt - Kaution abgelehnt
"In 15 Wochen kommt das Kind": Frau von Malle-Jens macht Ankündigung - Fans reagieren heftig
Daniela Büchner postet auf ihrer Facebook-Seite die Nachricht von ihrer Schwangerschaft. Doch nicht bei allen Fans kommt das gut an.
"In 15 Wochen kommt das Kind": Frau von Malle-Jens macht Ankündigung - Fans reagieren heftig
Royals in Rage: Bestimmte Szene in Netflix-Serie trifft die Queen zutiefst 
Die Netflix-Serie „The Crown“ erfreut sich großer Beliebtheit. Schon lange wird gemunkelt, dass auch das englische Oberhaupt, Queen Elizabeth II., ein Fan davon ist. Nun …
Royals in Rage: Bestimmte Szene in Netflix-Serie trifft die Queen zutiefst 
Ist Daniel Küblböck gar nicht gesprungen? Ein Aspekt wird bisher kaum beachtet
Viele glauben, Daniel Küblböck habe Selbstmord begangen. Doch einige Freunde und Weggefährten des Sängers sind sich sicher: Er wollte leben, ist nicht aktiv gesprungen.
Ist Daniel Küblböck gar nicht gesprungen? Ein Aspekt wird bisher kaum beachtet

Kommentare