William und Kate in Kanada gelandet

Ottawa/New York - Roter Teppich für den Enkel: Prinz William, dessen Großmutter britische Königin und kanadisches Staatsoberhaupt ist, ist im zweitgrößten Land der Erde eingetroffen - und mit ihm seine strahlend schöne Frau Catherine.

Viel Sonne, ein elegantes Kleid, ein bescheiden auftretender Prinz und seine strahlend lächelnde Frau: Prinz William und Catherine sind zu ihrer ersten Auslandsreise als Ehepaar in Kanada eingetroffen. Elf Tage soll der Besuch in Nordamerika dauern, zwei davon in den USA, doch schon am ersten Tag wurde deutlich: Die Kanadier und ihr mögliches Staatsoberhaupt in spe sowie dessen Frau mögen sich.

Pünktlich landete die dunkelgraue Maschine der kanadischen Luftwaffe um 14 Uhr Ortszeit auf dem Flughafen der Hauptstadt Ottawa. Kanada ist das einzige Land, das seine königlichen Besucher selbst abholt und so war das Flugzeug schon um kurz nach sechs Uhr morgens in London gestartet. Da trug Catherine das Kleid eines kanadischen Designers und einen Blazer einer französischen Marke - ein Tribut an die Zweisprachigkeit ihres Gastlandes? Bei der Landung war der Blazer aber nicht zu sehen. Die 29-Jährige zeigte sich in einem eleganten grauschwarzen Kleid und mit einem strahlenden Lächeln.

Der Besuch von William und Kate ist das Glanzlicht des Nationalfeiertages Canada Day, der an diesem Freitag mit Partys und Grillfesten im zweitgrößten Land der Welt begangen wird. Die Sprecherin des Komitees National Capital Commission, Denise LeBlanc, sagte der Zeitung “Globe and Mail“, dass William und Kate bei perfektem Sommerwetter erstmals mehr als eine halbe Million Besucher zu den Festivitäten nach Ottawa locken könnten.

Am Canada Day feiert das Land seine Staatsgründung 1867. Endgültig unabhängig wurde das Land von Großbritannien aber erst 1982 und Williams Großmutter Elizabeth II. ist bis heute Staatsoberhaupt des Landes.

William fuhr nach der Begrüßung auf dem Flughafen durch Außenminister John Baird zu einer Kranzniederlegung für gefallene Soldaten. Dort traf er auch auf Premier Stephen Harper und später Generalgouverneur David Johnston, den Stellvertreter der Königin. Dann sollte der Prinz auch seine erste Rede in Kanada heiraten. William war zuletzt vor 14 Jahren in Kanada. Damals war er 15 und hatte seine Mutter an seiner Seite. Die wenig später verunglückte Diana wäre am Freitag, dem Canada Day, 50 Jahre alt geworden.

dpa

Traumhochzeit: So jubelt London

Traumhochzeit: So jubelt London

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
München - War sein Löffel-Verbiegen doch keine Illusion? Ein jetzt freigegebener Geheimbericht enthüllt, dass das CIA einst die paranormalen Fähigkeiten von Uri Geller …
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“
München - Auch 20 Jahre nach seiner Gründung muss der Verein „Horizont“ obdachlosen Frauen und Kindern in München helfen - mehr denn je. Die tz traf Jutta Speidel zum …
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“

Kommentare