+
William und Kate in Kanada.

William & Kate sprechen in Kanada mit Ureinwohnern

Yellowknife/Kanada - Die erste Auslandsreise des Paares seit der Hochzeit am 29. April geht zu Ende. Wie William und Kate ihre Zeit in Kanada verbrachten und wen sie alles besuchten:

William und Kate haben am Dienstag, dem sechsten Tag ihrer Kanadareise, bei einem Besuch im hohen Norden Gespräche mit Ureinwohnern geführt. Das Paar besuchte außerdem eine “Busch“-Universität, deren Schüler die Kultur und Regierungsformen der Ureinwohner in Kanadas Nordwestterritorium lernen. Am Morgen zeigten sich William und Kate begeistert von dem Gebiet. Der 29-Jährige sprach Englisch, Französisch und zwei Stammessprachen. Dieser Ort sei das, wofür Kanada stehe, sagte er: “Weit, offen, Schönheit, zäh, robust, freundliche Menschen, richtige Natur, echte Menschlichkeit.“

Prinz William & Kate: Ihre schönsten gemeinsamen Bilder

Prinz William & Kate: Ihre schönsten gemeinsamen Bilder

Weniger erfolgreich waren Williams Versuche, Hockey zu spielen. In seinem schwarzen Anzug spielte er mit Jugendlichen aus der Gegend und schoss keinen seiner drei Schüsse ins Tor. Der 20-jährige Calvin Lomen, Torwart bei dem Spiel, sagte dennoch: “Es sah so aus, als wäre er ein Naturtalent, wenn er mehr trainieren würde.“ William und Kate erhielten Trikots von Kanadas Olympiamannschaft. Sie bekam Nummer 1, er Nummer 2.

Ein voller Tag im dünnbesiedelten Norden Kanadas

Außerdem ging das Paar Kanu fahren, traf sich mit Rangern bei einem Lagerfeuer am See und nahm an einer Sitzung des örtlichen Jugendparlaments teil.

Es ist die erste Auslandsreise des Paares seit der Hochzeit am 29. April. Nach einem weitgehend freien Tag am Mittwoch, reisen sie am Donnerstag nach Alberta und am Freitag dann nach Kalifornien.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ed Sheeran braucht "Familie und gutes Bier"
Ed Sheeran mag Weihnachtstraditionen wie den geschmückten Baum. Er erinnert sogar daran, dass die Briten diese von einem Prinzen aus Deutschland übernommen haben. Für …
Ed Sheeran braucht "Familie und gutes Bier"
Ellen DeGeneres fürchtet um ihre Strandvilla
Das sogenannte Thomas-Feuer ist mittlerweile der fünftgrößte Flächenbrand in der neueren Geschichte Kaliforniens. Es bedroht auch die Anwesen der Reichen und Schönen. …
Ellen DeGeneres fürchtet um ihre Strandvilla
Job mit Dresscode: Ärmel besser nicht hochkrempeln
In Branchen mit strengem Dresscode ist auch das Hochkrempeln der Ärmel kein gutes Zeichen. Denn hier geht es darum, möglichst wenig Körperteile zu zeigen.
Job mit Dresscode: Ärmel besser nicht hochkrempeln
Buschbrände in Kalifornien: Promis fürchten um ihre Strandvillen
Star-Moderatorin Ellen DeGeneres (59) gehört zu den Kaliforniern, deren Häuser von den gewaltigen Flächenbränden in dem US-Bundesstaat bedroht werden.
Buschbrände in Kalifornien: Promis fürchten um ihre Strandvillen

Kommentare