+
Die britische Sängerin Amy Winehouse (27) ist offenbar unter die Hobbygärtner gegangen.

Amy Winehouse setzt auf alternative Therapie

London - Die britische Sängerin Amy Winehouse (27) ist offenbar unter die Hobbygärtner gegangen. Angeblich soll das wie eine Art Therapie für sie sein. Von wem sie sich Tipps für die Gartenpflege holt:

Die britische Sängerin Amy Winehouse (27) scheint unter die Hobbygärtner gegangen zu sein, berichtet die Boulevardzeitung “The Sun“ im Internet. Ein Insider berichtet: “Amy verbringt Stunden in ihrem Garten. Für sie ist das wie Therapie.“ Sie lese mit Begeisterung die Ratgeber des englischen Garten-Experten Alan Titchmarsh (61) und lerne schnell, was zu tun ist, um im Sommer in einem eigenen blühenden Paradies entspannen zu können.

Drogen und Aklohol: Süchtige Filmstars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Auch was ihre lang erwartetes neues Album angeht, zeigt sie im übrigen wieder Initiative. Diese Woche will sie sich mit dem Reggae-Musiker Damian Marley (32) und dem New Yorker Rapper Nas (37) zu einer Session in einem Londoner Aufnahmestudio treffen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare